Protestkundgebung für Freibadsommersaison stellt klare Forderungen – Über 500 Teilnehmer

"Macht die Rigi auf!"

+
Über 500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nahmen an der Protestkundgebung auf dem Rathausplatz teil.

Peißenberg – „Ohne die Rigi wär´ hier gar nix los“. „Macht die Rigi auf !“ oder „Erst die Rigi und was dann? Will man uns denn alles nehmen?“ Mit Transparenten und lautstarken Parolen forderten am Mittwochabend im Vorfeld der Marktratssitzung rund 500 Demonstranten die Öffnung der „Rigi-Rutsch´n“ in der Sommersaison 2016 – und die Kundgebung zeigte ganz offenbar Wirkung.

Ein von SPD und Bürgervereinigung gestellter Dringlichkeitsantrag wurde vom Gemeinderat nicht etwa abgeblockt, sondern bis zur Aufbereitung konkreter Zahlen vertagt. Unter anderem soll eruiert werden, wie viel ein „Sommer-Notbetrieb“ detailliert kosten würde. Für die Öffnungsbefürworter ist das zumindest ein Teilerfolg.

Wie bereits mehrfach berichtet, hatten die Gemeindewerksleitung und der Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens nach dem Großbrand im Gaststättenbereich der „Rigi-Rutsch´n“ beschlossen, das hochdefizitäre Freibad in der Sommersaison nicht in Betrieb zu nehmen und stattdessen in Projektgruppen eine wirtschaftlich tragfähige Konzeption zu entwickeln. Gegen die Anfang April getroffene Entscheidung wird seitdem heftigst protestiert. Die Kundgebung auf dem Rathausplatz wurde bei den Behörden von Uschi Einberger angemeldet, „als Privatperson“, wie die SPD-Ortsvereinsvorsitzende auf Nachfrage betonte.

Die Demo verlief friedlich: „Die Polizei war arbeitslos. Ich bin mit der Veranstaltung rundum zufrieden“, bilanzierte Mitorganisator Patrick Constantini. Die Botschaft, wie viel die „Rigi-Rutsch´n“ den Peißenbergern bedeute, sei im Gemeinderat deutlich angekommen. „Es hat sich gezeigt, dass man miteinander etwas erreichen kann“, so Constantini (ausführlicher Bericht zur Ratsdebatte über den Dringlichkeitsantrag folgt).

Von Bernhard Jepsen

Auch interessant

Meistgelesen

"Gleis-Goaß" unterwegs in der Region
"Gleis-Goaß" unterwegs in der Region
"Du hast alles richtig gemacht"
"Du hast alles richtig gemacht"
Instandhaltungsfahrzeug (MISSGAF)
Instandhaltungsfahrzeug (MISSGAF)
Faulturm, Stromspeicher und mehr
Faulturm, Stromspeicher und mehr

Kommentare