Alle Peißenberger Eishockeymannschaften bekommen neuen Namen

Eishackler werden Miners

Logo Miners
+
Das neue Logo der Peißenberg „Miners“.

Peißenberg – Nicht nur die Führungsmannschaft und das Trainerteam bei den Peißenberger „Eishacklern“ sind neu in diesem Jahr. Auch der Vereinsname wird sich ändern. 

ie Sparte Eishockey bringen“, begründete Vereinssprecher Andreas Schugg die Entscheidung den Beinamen „Eishackler“, den die Peißenberger nach der Zeit als „Hornets“ (99 bis 2002) seit fast zwanzig Jahren führten, abzulegen.

Zukünftig firmieren alle Mannschaften der TSV-Eishockeyabteilung als „Miners“, mit dem der Nachwuchs bereits in die Saison 20/21 startete. „Mit dem neuen Beinamen, der zu Deutsch „Bergbauarbeiter“ heißt, möchte der TSV den Bezug zur Bergbautradition wiederherstellen“, erläuterte Schugg. „Mit dem neuen Logo und Namen will die Abteilung Eishockey Tradition und Moderne unter einen Hut bringen“, ergänzt der TSV Präsident und momentaner Spartenleiter, Stefan Rießenberger. Der Namenswechsel spiegelt sich auch in der neuen Internetadresse wieder. Die Eishockeysparte ist jetzt unter www.miners.tsv-eishockey.de zu finden.

Von Roland Halmel

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Impfzentrum in Penzberg ‒ Schnelltests in der Stadthalle
Neues Impfzentrum in Penzberg ‒ Schnelltests in der Stadthalle
Aulauf: Nur noch wenige Tage Zeit zum Anmelden
Aulauf: Nur noch wenige Tage Zeit zum Anmelden
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding

Kommentare