Peißenberger Gardetreffen lockt über 450 Aktive und rund 600 Besucher an

Buntes Tanzspektakel mit toller Akrobatik

+
Gardetanzen ist nicht nur Mädchensache, wie die Jungs der Penzberger Kinder- und Teeniegarde bewiesen.

Peißenberg – Die Marktgemeinde entwickelt sich immer mehr zur Faschingshochburg im Landkreis. Nachdem eine Woche zuvor der Schwarz-Weiß-Ball vor vollem Haus über die Bühne gegangen war, avancierte auch die zweite Auflage des Gardetreffens zu einem Publikumsmagneten.

Rund 600 Besucher bevölkerten am Sonntag die Tiefstollenhalle, um die Auftritte von 24 Tanzgruppen – unter anderem aus Schongau, Hohenfurch, Sindelsdorf, Habach, Benediktbeuern und Großweil – zu bestaunen. Es war ein buntes, äußerst farbenfrohes Spektakel, das die über 450 Aktiven auf die Bühne zauberten.

Gardetreffen in Peißenberg

 © Jepsen
 © Jepsen
 © Jepsen
 © Jepsen
 © Jepsen

Vormittags zeigten die Kindergarden ihr Können, ab 17 Uhr traten die Jugendlichen und Erwachsenen auf. Dem Publikum wurden tolle Akrobatik- und Showelemente geboten. Selbst die Kleinsten zeigten waghalsige Hebefiguren, Spagatübungen oder Handstand- überschläge. Auch an verbaler Schlagfertigkeit mangelte es dem Nachwuchs nicht, vor allem nicht dem männlichen: Auf die Frage von Show-Moderator Thomas Rößle, wie es für einen Jungen sei, mit so hübschen Damen zu tanzen, antwortete der achtjährige Korbinian Stüzl von der Kinder- und Teeniegarde Penzberg kurz und trocken: „Schwer!“

Das Gardetreffen ging in lockerer Atmosphäre über die Bühne, die Veranstalter vom Peißenberger Faschingsverein „Frohsinn 2000“ hatten bewusst auf eine Wettbewerbs- prämierung verzichtet. Der Spaß sollte im Vordergrund stehen. Das Konzept ging voll auf: „Das zweite Peißenberger Gardetreffen ist total gelungen. Wir haben von den teilnehmenden Gruppen und Besuchern ganz hervorragende Resonanz bekommen“, bilanzierte Vereinschef Rößle. Lediglich was die Verpflegungsvorräte anbelangt, gab es im Nachklang leichte Manöverkritik. Wiener Würstchen und Käsesemmeln waren schon nach dem Kindergardentreffen ausverkauft.

Die gute Nachricht für alle Showtanzfans: Sehr wahrscheinlich wird es nächstes Jahr wieder ein Gardetreffen in Peißenberg geben. „Wir planen damit“, kündigt Rößle vielversprechend an.

von Bernhard Jepsen

Auch interessant

Meistgelesen

Freilichtmuseum Glentleiten von Unwetter in Mitleidenschaft gezogen
Freilichtmuseum Glentleiten von Unwetter in Mitleidenschaft gezogen
Ein Segen für die Gemeinschaft
Ein Segen für die Gemeinschaft
localjob.de jetzt auch als kostenfreie App für iOS und Android
localjob.de jetzt auch als kostenfreie App für iOS und Android
An drei verschiedene Einrichtungen – Große Freude bei Empfängern
An drei verschiedene Einrichtungen – Große Freude bei Empfängern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.