Penzings zweite Chance – Landesliga Südwest: Am Sonntag ist Relegation

Bayernweit finden am Wochenende die Relegationsspiele statt. Auch die Penzinger Damen dürfen eine zweite Chance nutzen, nachdem sie vor drei Wochen an der Meisterschaft und dem direkten Aufstieg in die Landesliga knapp gescheitert waren. Der letzte freie Platz in der Landesliga Südwest ist eine rein oberbayerische Angelegenheit.

Gespielt wird am Sonntag in München-Haidhausen. Gastgeber TSV München Ost, Zweiter der Bezirksliga West, empfängt neben Schwabenlegionär Penzing auch die Dritte des SV Lohhof. Diese waren gleichauf mit dem PSV München, rutschten aber mit dem schlechteren Satzverhältnis auf den Relegationsplatz ab. Direkt aus der Landesliga müssen sich noch Gerst- hofen und Planegg-Krailling verabschieden. Prognosen will Penzings Coach Jürgen Malter für die Relegation nicht abgeben, denn alle Teams dürften die gleiche Chance haben; neben Können und Glück wird die Tagesform entscheiden. Für Lohhof steht dabei der Verlust des Landesligaplatzes auf dem Spiel, während für die beiden Bezirksligisten Penzing und München, die beide das erste Spiel gegeneinander bestreiten, die Landesliga einen großen Gewinn bedeutet. Penzing wird zwar nicht mit dem kompletten Kader antreten können, ist aber auf allen Positionen gut besetzt, will noch mal voll angreifen. Nicht mit dabei sind aus gesundheitlichen Gründen Libero Michaela Bachmeir sowie Caro Fischer, die sich vergangene Woche im Training einen Außenbandriss am Sprunggelenk zugezogen hatte. Fraglich ist auch der Einsatz von Anja Müller; sie hatte vor knapp drei Wochen einen Bänderriss erlitten. Bereits um 11.30 Uhr ist Anpfiff zum ersten Spiel. Eine Zuschauerkulisse wie am letzten Spieltag in Nördlingen, wo man vor 150 Besuchern gespielt hat, wird es wahrscheinlich nicht geben, aber trotzdem werden einige Penzinger Fans den Weg nach München zum letzten Saisonakt ihrer Mannschaft finden und sie bestmöglich unterstützen. Für die Penzinger Mädels ist es auf alle Fälle schon mal die beste Saison die man bisher gespielt hatte, und mit etwas Glück ist sicherlich noch etwas mehr möglich. Mit welcher Besetzung Lohhof, das das letzte Ligaspiel vor sieben Wochen bestritt, auflaufen wird, ist unklar. Penzing und München Ost hatten ihren letzten Ligaauftritt vor drei Wochen und sind noch besser im Spielrhythmus. Allerdings darf man gespannt sein ob Lohhof, deren Zweite Regionalligameister ist, und deren Flaggschiff noch in der 2. um den Aufstieg in die 1. Liga spielt, zur Sicherung des Landesligaplatzes nicht noch die ein oder andere altgediente und erfahrenen Spielerinnen auspackt…

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Made in Weilheim
Made in Weilheim
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet

Kommentare