Peter Maffay legt selbst Hand an

+
Auf dem Foto: Peter Maffay (li.), Markus Sinn und Gärtnermeister Leonhardt Ressler.

Weilheim – Gut Dietlhofen hat einen neuen Bewohner: Seit Kurzem steht dort der Steckling einer Weißbuche.

Die Herzogsägmühle möchte sich bedanken und stiftet zu ihrem 125-jährigen Jubiläum „HerzZeiten-Bäume“ an ihre Partner aus der Region. Diese Geburtstagsaktion wurde im März gestartet und soll bis Oktober fortgeführt werden. Insgesamt sollen dabei 125 mit Spenden finanzierte Bäume gepflanzt werden. Die Bäume werden von der Herzogsägmühle in Absprache mit den Gemeinden ausgesucht. Zur Auswahl stehen Eichen, Ahorne, Linden, Buchen, Eschen, Robinien, Apfelbäume und Kastanien. Einer von ihnen ging nun als Symbol der Nachhaltigkeit und der dreijährigen Kooperation an das Gut Dietlhofen, eine Einrichtung der Peter Maffay Stiftung. Die kleine Weißbuche kann bis zu 25 Meter hoch werden und wurde ausgewählt, da sie sehr klimafreundlich und vor allem auch für ihre Robustheit bekannt ist. 

Von Laura Balser

Auch interessant

Meistgelesen

Bürgermeister-Kandidat Zellner bei CSU-Neujahrsempfang im Mittelpunkt
Bürgermeister-Kandidat Zellner bei CSU-Neujahrsempfang im Mittelpunkt
300 Euro für den Kinderschutzbund Weilheim
300 Euro für den Kinderschutzbund Weilheim
SSV Marnbach-Deutenhausen lädt am 25. Januar zum Schützenball ein
SSV Marnbach-Deutenhausen lädt am 25. Januar zum Schützenball ein
Gemeinderat Oberhausen beschäftigt sich mit Fassaden-Gestaltung des Rathauses
Gemeinderat Oberhausen beschäftigt sich mit Fassaden-Gestaltung des Rathauses

Kommentare