Strecke Schongau-Weilheim: Anschluss an elektronisches Stellwerk

Pläne für Pfaffenwinkelbahn

+

Landkreis – Seit vielen Jahren gibt es Bemühungen, die Attraktivität der Pfaffenwinkelbahn zu steigern. Nun könnte das Projekt Fortschritte machen: Wie Manfred Plonner vom Landratsamt beim Treffen des Unternehmerkreises Weilheim-Peißenberg berichtete, soll die Pfaffenwinkelbahn bis 2019 an das neue elektronische Stellwerk in Weilheim angeschlossen werden.

Im Zuge dessen würde unter anderem der Peißenberger Bahnhof technisch erneuert werden. Die Station in Peißenberg ist bislang das Nadelöhr an der eingleisigen Strecke zwischen Weilheim und Schongau. Die Standzeiten der entgegenkommenden Züge beträgt rund fünf Minuten. Laut Sachgebietsleiter Plonner hat die Bahn ein Konzept vorgelegt, das die technische Erneuerung von Bahnstation und Bahnschranken am Rigi-Center beinhaltet. Der Übergang am St. Georgenweg in Fahrtrichtung Schongau sei indes ausgeklammert worden. Dessen Auflassung scheiterte vor ein paar Jahren am Widerstand der Marktgemeinde, weil dadurch Anlieger von der einzigen Zufahrtsstraße abgeschnitten worden wären. Details darüber, inwieweit durch die Neukonzeption tatsächlich die Standzeiten und damit die Gesamtfahrtdauer (knapp 40 Minuten) gedrückt werden können, lagen Plonner beim Unternehmerkreis-Treffen noch nicht vor. Allerdings, so Plonner, sollen bis 2019 alle Bahnhöfe an der Pfaffenwinkelbahn barrierefrei ausgebaut werden.

von Bernhard Jepsen

Auch interessant

Meistgelesen

Keine weiteren ALB-Funde
Keine weiteren ALB-Funde
TrachtenMadl Kalender 2018
TrachtenMadl Kalender 2018
13. Weilheimer Jazztage "Ammertöne 2017"
13. Weilheimer Jazztage "Ammertöne 2017"
Alles in einem Schwung
Alles in einem Schwung

Kommentare