Pfarreiengemeinschaft Peißenberg-Forst entwirft digitale Andacht

Maiandacht "to go"

+
Peißenbergs Bürgermeister Frank Zellner, Pfarrer Georg Fetsch und Pastoralassistent Tobias Schmitt (v. li.) haben den Weg für die Maiandacht „to go“ eingeweiht.

Peißenberg – In der Corona-Krise treten immer mehr Lockerungen in Kraft. Dennoch kann das kirchliche Leben noch nicht wie gewohnt stattfinden. Zudem trauen sich viele nicht, in die Kirche zu kommen oder fühlen sich mit Mundschutz unwohl. Da heißt es für die Kirchenmitarbeiter tief in der Ideenkiste zu kramen.

„In dieser Zeit gilt es, kreativ zu sein und den Menschen auf neuen Wegen zu begegnen“, meint Pastoralassistent Tobias Schmitt aus Peißenberg. Er hat eine Maiandacht „to go“ entworfen, die in den nächsten Wochen von der Knappenkapelle bis hin zur Kapelle des Meditationswegs aufgebaut ist. „An insgesamt elf Stationen sind abwechselnd Gebete, meditative Texte und QR-Codes angebracht, über die man mit dem Handy zu Marienliedern verlinkt wird.“ Die Lieder wurden von dem Organisten der Pfarrei, Thomas Bodenmüller, sowie Müttern des Kinderkirchenteams aufgenommen.

Damit auch alles Hand und Fuß hat, wurden die Stationen eingeweiht. Dazu kamen Pfarrer Georg Fetsch, Bürgermeister Frank Zellner und Pastoralassistent Schmitt zusammen. Pfarrer und Bürgermeister zeigten sich sichtlich begeistert von der Idee. „Ich freue mich, dass wir diesen Weg heute einweihen konnten. Er ist eine Bereicherung für unseren Ort und ich bin mir sicher, dass ihn viele Peißenbergerinnen und Peißenberger nutzen werden. Gerade in dieser Zeit, in der vieles abgesagt werden muss, ist er ein perfektes Beispiel dafür, wie man mit Kreativität trotz Einschränkungen neue Akzente setzen kann“, freute sich Bürgermeister Zellner. Schmitt sieht in der aktuellen Situation auch eine große Chance: „Nachdem die Menschen in den letzten Monaten nicht zu uns kommen konnten, mussten wir den Fokus mehr darauf legen, zu ihnen zu kommen. Das hat der Kirche lange gefehlt. Doch die letzten Wochen haben gezeigt: genau das ist der richtige Weg. Wir erreichen über unsere Video-Kinderkirchen zum Beispiel viel mehr Personen, als normalerweise zur monatlich stattfindenden Kinderkirche kommen.“ Nun hofft der Pastoralassistent, dass auch die Maiandacht „to go“ viele Menschen erreicht, die sonst nicht zu einer Maiandacht in die Kirche kämen.

Online ist man in Peißenberg auch weiterhin aktiv. Eine Kinderkirchen-Maiandacht wurde gedreht und ist derzeit über die Webseite der Pfarreiengemeinschaft Peißenberg-Forst unter www.peifo.de abrufbar.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Peißenberg beteiligt sich erstmalig am Stadtradeln
Peißenberg beteiligt sich erstmalig am Stadtradeln
Anna packt aus: "Teatro Coronato" setzt Programm mit Monolog einer Theater-Souffleuse fort
Anna packt aus: "Teatro Coronato" setzt Programm mit Monolog einer Theater-Souffleuse fort
Weilheimer Oberlandschulen verabschieden vier Abschlussklassen
Weilheimer Oberlandschulen verabschieden vier Abschlussklassen
Wessobrunner demonstrieren gegen Schließung der VR-Bank-Filiale
Wessobrunner demonstrieren gegen Schließung der VR-Bank-Filiale

Kommentare