Zum Monsignore ernannt

Päpstliche Auszeichnung für Ruhestandspfarrer Herbert Kellermann

+
Ruhestandspfarrer Herbert Kellermann (rechts) mit Kardinal Reinhard Marx und der Ernennungsurkunde.

München/Polling – Papst Franziskus hat Pfarrer Herbert Kellermann zum Päpstlichen Kaplan mit dem Ehrentitel Monsignore ernannt. Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, überreichte dem Ruhestandsgeistlichen seine Ernennungsurkunde in München.

Mit damals 35 Jahren war Kellermann der jüngste Pfarrer Münchens, als er 1975 zum Pfarrer der Pfarrei St. Peter und Paul in Trudering ernannt wurde, berichtet die stellvertretende Pollinger Pfarrgemeinderatsvorsitzende Christine Hartl. Über 38 Jahre hinweg bis 2013 war der heute 77-Jährige Pfarrer der Pfarrei St. Peter und Paul. Danach blieb er zwei Jahre als Pfarradministrator tätig und prägte das Zusammenleben in der Pfarrei wie im ganzen Stadtteil.

In seiner Zeit als Pfarrer in Trudering war Kellermann immer wieder bereit, zeitlich befristet die Leitung vakanter Pfarreien bis zu deren regulärer Wiederbesetzung zu übernehmen. Anlässlich seines Abschieds aus Trudering 2015 wurde Kellermann mit der Ehrenmedaille ,,München leuchtet“ ausgezeichnet.

Ein Blick zurück: Nach der Priesterweihe 1967 durch den damaligen Erzbischof von München und Freising, Kardinal Julius Döpfner, sammelte der gebürtige Münchner erste pastorale Erfahrungen als Kaplan in Inzell und in St. Peter und Paul in Trudering. Er wirkte als Stadtkreispräses verschiedener katholischer Verbände und erhielt 1994 in Anerkennung seiner Leistungen von Erzbischof Kardinal Friedrich Wetter den Titel „Erzbischöflicher Geistlicher Rat“. 2017 wurde Kellermann mit der Pater-Rupert-Mayer-Medaille in Gold, der höchsten Auszeichnung des Diözesan-Caritasverbands München und Freising, geehrt: ,,Für seinen tatkräftigen und unermüdlichen Einsatz für benachteiligte und notleidende Menschen und für seine großzügige finanzielle Unterstützung der Caritas als Zeichen der Anerkennung und dankbaren Wertschätzung.“

Seit 2015 wohnt Kellermann im Kloster der Dominikanerinnen in Polling. Er unterstützt Pfarrer Martin Weber bei der Seelsorge in der Pfarreiengemeinschaft Polling/Oderding/Etting/Eberfing und ist auch im Hospiz seelsorgerisch tätig. Der in Polling bestens bekannte Ruhestandspfarrer nimmt zudem an Seniorennachmittagen teil und fährt bei deren Ausflügen mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreisverkehrswacht ehrt Schülerlotsen aus Altlandkreis Weilheim
Kreisverkehrswacht ehrt Schülerlotsen aus Altlandkreis Weilheim
Neue Leitung für die geplante Mutter-Kind-Einrichtung der Johanniter auf Gut Raucherberg
Neue Leitung für die geplante Mutter-Kind-Einrichtung der Johanniter auf Gut Raucherberg
Großer Umweg für Autofahrer auf der Strecke Bernried-Seeshaupt
Großer Umweg für Autofahrer auf der Strecke Bernried-Seeshaupt
Murnau: Gewinner des Fußballquiz stehen fest
Murnau: Gewinner des Fußballquiz stehen fest

Kommentare