Kutschunfall in Murnau

Pferde gehen durch - Kutscher schwer verletzt

+
Der Kutschunfall in Murnau führte zu einer schwer verletzten Person. Unter anderem wurde dabei auch ein Auto schwer beschädigt.

Murnau - Im Burggraben erreignete sich am vergangenen Samstag ein Kutschenunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. 

Wie die Polizei berichtet, hätten Zeugen beobachtet, wie die beiden Zugpferde einer Personenkutsche etwa auf Höhe Kultur- und Tagungszentrum durchgegangen seien. Das Pferdegespann war auf dem Burggraben in südlicher Richtung unterwegs. Der 70-jährige Kutschenführer versuchte möglicherweise noch das Gespann vom Burggraben weg nach rechts in den Parkweg zu leiten, wobei er die Kontrolle verlor und von der Kutsche heruntergeschleudert wurde. Die Pferde zogen die nun führerlose Kutsche weiter in den Parkweg, wobei diese mit einem Verkehrszeichen und einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw kollidierte. Durch den Aufprall mit dem Pkw kam die Kutsche zum Stillstand und die Pferde lösten sich vom Gespann. Die Tiere konnten später von der Feuerwehr eingefangen werden. Der Kutschenführer zog sich schwere Verletzungen im Kopfbereich zu und musste ins UKM eingeliefert werden. Weitere Personen wurden nicht verletzt, die Pferde kamen nicht zu Schaden.

Warum die Tiere durchgegangen sind, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht geklärt. Insgesamt entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Neben Polizeikräften des Murnauer Einsatzzuges waren Einsatzkräfte der Murnauer Feuerwehr, des Bayerischen Roten Kreuzes und ein Notarzt vor Ort.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Vom Missionar zum Kirchenkritiker
Vom Missionar zum Kirchenkritiker
Sanierung Ortsdurchfahrt Tutzing
Sanierung Ortsdurchfahrt Tutzing
DLRG warnt vor Gefahren beim Baden
DLRG warnt vor Gefahren beim Baden

Kommentare