1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Für Ratsuchende: Pflegestützpunkt Weilheim-Schongau wurde eröffnet

Erstellt:

Von: Bianca Heigl

Kommentare

Eröffnung des Pflegestützpunkts in Weilheim-Schongau
Mit dem symbolischen Durchschneiden des Bandes wurde der Pflegestützpunkt Weilheim offiziell eröffnet. Unser Bild zeigt (v.li.) Stephanie Hör (Leiterin der Seniorenfachstelle), Beraterin Lisa Jodl, Siegfried Gemander (AOK), Landrätin Andrea Jochner-Weiß, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Burkhard Hartmann (Alzheimer Gesellschaft), Beraterin Claudia Altersberger und Peter Steigenberger (Sachgebietsleiter Sozialamt Landratsamt). © Heigl

Weilheim-Schongau – Ratsuchende in Sachen Pflege haben seit voriger Woche eine neue Anlaufstelle im Landkreis: Landrätin Andrea Jochner-Weiß, Bezirkstagspräsident Josef Mederer und Siegfried Gemander von der AOK eröffneten gemeinsam die Beratungsstelle, die in den Räumen der Alzheimer Gesellschaft Pfaffenwinkel-Werdenfels an der Schützenstraße 26b ihren Sitz hat. Hier beraten künftig Claudia Altersberger und Lisa Jodl dreimal wöchentlich. Sprechzeiten werden auch in Schongau (Münzstraße 48) sowie in Penzberg (Bahnhofstraße 35a) angeboten.

„Dieses Thema geht uns alle an“, betonte die Landrätin in ihrem Grußwort. „In unserem Landkreis, der überwiegend ländlich strukturiert ist, stellt uns die demographische Entwicklung vor eine große Aufgabe: Wie können wir helfen, dass alte Menschen möglichst lange selbständig an dem Ort leben, wo sie sich wohlfühlen – zuhause bei ihren Familien?“ Durch den Pflegestützpunkt werde für ältere Mitbürger*innen und ihre Angehörigen exakt die Beratung gesichert, die sie benötigen, um diesem Anspruch gerecht werden zu können.

Bezirkstagspräsident Josef Mederer freute sich über den symbolischen Sonnenschein des Eröffnungstages, denn der Pflegestützpunkt sei eben dieser Lichtblick für Menschen, die im Pflegebereich Hilfe und Unterstützung benötigen. In Oberbayern seien bereits für 16 solcher Pflegestützpunkte die Verträge unterschrieben, in weiteren Kreisen und kreisfreien Städten laufen die Vorbereitungen. Er betonte auch, dass Jung und Alt plötzlich von Pflegebedürftigkeit betroffen sein können und freute sich über die positiven Rückmeldungen, die es von den bereits laufenden Stützpunkten gäbe.

Siegfried Gemander von der AOK Weilheim überbrachte die Grüße des erkrankten Direktors Stefan Schackmann. Er freute sich, dass nunmehr schon der dritte Pflegestützpunkt nach Garmisch-Partenkirchen und Landsberg im Direktionsbereich der AOK eröffnet werden kann und wünscht sich einen guten Austausch mit allen Beteiligten. Burkhard Hartmann von der Alzheimer Gesellschaft und somit Hausherr, räumte ein, den Pflegestützpunkten zunächst skeptisch gegenüber gestanden zu haben. Doch hier ergänzen sich nun Angebote, deren hohe Relevanz gerade in den vergangenen beiden Corona-Jahren immer deutlicher geworden ist. „Und die Infrastruktur bei uns hier ist einfach perfekt“, meinte er. Mit dem symbolischen Durchschneiden des roten Bandes eröffneten Jochner-Weiß, Mederer und Gemander dann den Pflegestützpunkt offiziell.

Pflegestützpunkt Beratungszeiten

Weilheim, Schützenstraße 26b

Montag             14 bis 16 Uhr

Mittwoch          14 bis 16 Uhr

Donnerstag         8 bis 12 Uhr

Schongau, Münzstraße 48

Montag                8 bis 12 Uhr

Donnerstag       14 bis 18 Uhr

Penzberg, Bahnhofstraße 35a

Mittwoch            8 bis 12 Uhr

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare