Platz für Teamwork –Brücke Oberland e.V. am Mittleren Graben 7

„Mehr Raum schafft auch Raum im Kopf. Somit können wir jetzt bei der Brücke Oberland unserer Kreativität freien Lauf lassen“, erzählte Miriam Folda, Diplom Sozialpädagogin und Geschäftsführerin der Brücke Oberland e.V., bei einem Besuch des Kreisboten in den neuen Räumen am Mittleren Graben 7.

Auf zwei Etagen mit mehreren Nebenräumen und einem großen Gruppenraum (50 Quadratmeter) sind die Brücke-Mitarbeiter jetzt gut ausgelastet. „Es entstehen Ideen im Team, und wir haben mehr Platz für parallele Gruppen“, erklärte Folda. Vor 28 Jahren wurde die Brücke e.V. in Weilheim gegründet, die gemeinnützig im Bereich der Jugend- und Familienhilfe tätig ist. Die Geschichte begann an einem kleinen Küchentisch, bis in den Folgejahren ein Raum am Unteren Graben angemietet wurde. Später zog der Verein in die Apothekergasse. „Wir platzten dann aus allen Nähten, und durch Zufall erfuhren wir, dass dieses Gebäude frei wird“, sagte die Geschäftsführerin. Die Arbeit im Bereich der ambulanten Betreuung im Rahmen der Jugend- und Familienhilfe hat sich im Laufe der Jahre erweitert, Hilfen für straffällige Jugendliche wurden angepasst, und das Team konzipierte Projekte und setzte diese auch um. „Mit 90 Quadratmeter mehr kommt auch positiver Schwung in die Arbeit“, sagte Folda noch zum Schluss. Das Team der Brücke Oberland bedankt sich bei allen Kooperations- und Netzwerkpartnern für die gute Zusammenarbeit.

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger niedergestochen: Täter auf der Flucht
31-Jähriger niedergestochen: Täter auf der Flucht
Oberstadtlerfest in Bildern
Oberstadtlerfest in Bildern
Fast schon ein "Pflichttermin"
Fast schon ein "Pflichttermin"
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare