Politisches Urgestein geehrt

Rainer Schweiger ist bekannt für seine kurzen Ansprachen. Entsprechend knapp fielen die Dankesworte des Weilheimers aus, als er jetzt anlässlich der Kreistagssitzung in Pähl den Goldenen Ehrenring des Landkreises bekam.

Schweiger, langjähriger stellvertretender Landrat (1996-2008), CSU-Kreis- und Stadtrat sagte, dass er sich sehr darüber freue. 1996 habe er nie gedacht, dass einmal ein Grund entstehen könnte für seine jetzige Ehrung. Für ihn sei „es für selbstverständlich, dass sich ein Bürger für seine Heimat engagiert“. Der Goldene Ehrenring ist die höchste Auszeichnung, die der Landkreis überhaupt zu vergeben hat. Landrat Dr. Friedrich Zeller (SPD) betonte in seiner Laudatio, dass Schweiger „stets versucht, das Positive zu sehen“. Der Weilheimer pflege „das gute Miteinander über die Fraktionen hinweg“. Schweiger (68) ist ein Urgestein in der politischen und sportlichen Landschaft des Pfaffenwinkels. Er zog 1996 in den Kreistag ein. In seiner Zeit als stellvertretender Landrat hatte er noch diverse andere Ehrenämter inne. So war er Verbandsrat des Tourismusverbandes Pfaffenwinkel und des Planungsausschusses der Region Oberland. Auch dem Gesellschafterrat der EVA Abfallentsorgungs GmbH gehörte er an. In Weilheim sitzt Schweiger seit mehr als dreißig Jahren im Stadtrat. Derzeit ist er Referent für Senioren und das städtische Bürgerheim sowie Verwaltungsrat im Kommunalunternehmen Stadtwerke. Bereits vor ein paar Jahren hatte er die kommunale Verdienstmedaille in Bronze bekommen. Landrat Zeller verwies zudem auf Schweigers Engagement für den Sport und für die Jugend. So war der 68-Jährige Gründungsmitglied der Ski-Sparte des TSV Weilheim und Vorstand der Fußball-Abteilung. Aktuell sitzt Schweiger im Sportbeirat des Landkreises. Im Vorfeld hatte der Kreisausschuss einstimmig beschlossen, dem Weilheimer den Ehrenring zu verleihen. Schweiger ist der siebte Träger dieser Auszeichnung. Zuletzt bekam sie der frühere Kreishandwerksmeister Peter Sprenger.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Tenne steht in Flammen
Tenne steht in Flammen
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare