Drei Lebensretter erhalten in Weilheim eine Anerkennung

Polizei belohnt Zivilcourage

+
V. li.: Armando Sozzo, Irene Wachter, Francesco Bovienzo und Harald Bauer.

Weilheim – „Wir möchten uns vonseiten der Polizei herzlich bedanken“, sagte Harald Bauer (re.), Leiter der Polizeiinspektion Weilheim, am Donnerstagabend.

Er überreichte Armando Sozzo (li.), und Francesco Bovienzo (beide Restaurant Da Armando) sowie Irene Wachter aus Altenstadt, den Rettern einer 20-Jährigen aus München, jeweils 150 Euro und ein Dankschreiben als Anerkennung für ihr schnelles und beherztes Handeln. Im Mai diesen Jahres wäre die junge Frau fast im Dietlhofer See ertrunken, wenn Wachter sie nicht im See treibend entdeckt hätte. Die Altenstadterin war mit dem Schongauer Wanderverein am See unterwegs und lief sofort zur Pizzeria, um Hilfe zu holen. Sozzo setzte den Notruf ab, das Trio rettete die Frau aus dem See und leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Die 20-Jährige wurde dann in die Klinik nach Murnau gebracht. Sie sei vor ihrer Auszeichnung noch mal zum See runter und „ich hab schon ein bisschen Gänsehaut gekriegt“, stellte Wachter fest, als sie sich an die Szenen vom Mai erinnerte. Bauer betonte die große Bedeutung der Zivilcourage, die in diesem Fall zur Rettung eines Menschenlebens geführt hat. „Helfen Sie uns, damit wir Ihnen helfen können“, betonte er.

von Melanie Wießmeyer

Auch interessant

Meistgelesen

Zauberfestival Weilheim Bildergalerie
Zauberfestival Weilheim Bildergalerie
Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Reifen Feneberg in Füssen: 30 Jahre Erfahrung und heute so innovativ wie nie
Reifen Feneberg in Füssen: 30 Jahre Erfahrung und heute so innovativ wie nie
57-Jähriger stirbt nach Sturz
57-Jähriger stirbt nach Sturz

Kommentare