Zu schnell unterwegs

Radlerin beinahe von Auto angefahren - Polizei sucht Betroffene und Zeugen

Fahrradanhänger
+
In Dießen wurde eine Frau auf einem Rad mit Fahrradanhänger beinahe von einem Auto angefahren.

Dießen - Die Polizei in Dießen ist derzeit auf der Suche nach einer Radfahrerin, die von einem Autofahrer beinahe umgefahren worden wäre.

Die Radfahrerin soll sich mit einem gelben Kinderanhänger am Mittwoch, 30. September, gegen 15.10 Uhr auf Höhe der Bahnhofstraße 6 befunden haben, als sie beinahe von einem Pkw erwischt wurde. Das berichten Zeugen, die den Vorfall der Polizei schilderten. Angeblich handelte es sich bei dem Pkw um einen schwarzen Sportwagen, der mit 70 bis 80 km/h durch die Bahnhofstraße gefahren sein soll.

Wie die Polizei berichtet, hätten die Zeugen den Fahrer daraufhin zur Rede gestellt. Dieser habe mit Beleidigungen gegenüber den Zeugen reagiert. Die hinzugerufenen Beamten konnten jedoch weder die Radfahrerin noch den unbekannten Pkw-Fahrer vor Ort antreffen. Deswegen bittet die Polizei Dießen die betreffende Radfahrerin sich zu melden. Auch weitere Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Tel. 08807-92110 an die Polizei zu wenden. 

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf Facebook.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

»Stoa 169«: Besuchermagnet mit Verkehrsproblem
»Stoa 169«: Besuchermagnet mit Verkehrsproblem
Marktgemeinde ehrt zwei Musterbetriebe mit dem Peißenberger Wirtschaftspreis 2020
Marktgemeinde ehrt zwei Musterbetriebe mit dem Peißenberger Wirtschaftspreis 2020
Für Rigi Rutsch´n: Peißenberger Gemeindewerke wollen mit dem Markt Fördergelder anzapfen 
Für Rigi Rutsch´n: Peißenberger Gemeindewerke wollen mit dem Markt Fördergelder anzapfen 
Neue Leitung für die geplante Mutter-Kind-Einrichtung der Johanniter auf Gut Raucherberg
Neue Leitung für die geplante Mutter-Kind-Einrichtung der Johanniter auf Gut Raucherberg

Kommentare