Pollinger Weinerer unterstützen vier örtliche oder soziale Projekte

+
Das Motto mit Leben erfüllt. Die Pollinger Weinerer freuen sich mit ihren Spendenempfängern. Vo.v.li.: Bürgermeisterin Felicitas Betz, Ruth Merk (Kinderhaus), Pfarrer Martin Weber, Bettina Eberl (KiTa Polling), Tanja Wagner, Heike Prohaska (Grundschule). Hi.v.li.: Hans Grundner, Franz Vielhuber, Richard Maier, Kurt Fuchs, Manfred Gabriel, Erwin Gilg, Werner Geppert.

Polling – Die süffigen Meraner Weine aus den Lagen des ehemaligen Klosterguts Polling sind bei den Weinfreunden im Oberland sehr beliebt. Ebenso sind es die Dämmerschoppen im Klostergarten und im Gewölbe unter dem Rathaus – auch bei anderen Veranstaltungen fließt der Pollinger Wein reichlich.

Gute Tradition sind die jährlichen Spenden des erwirtschafteten Gewinns für sozial engagierte Vereine oder gemeinnützige Zwecke im Klosterdorf. Dem gewählten Motto „Jeder Schluck für einen guten Zweck“ wird hier im positiven Sinne entsprochen. Heuer konnten dank des guten Geschäftsverlaufs, sparsamer Wirtschaftsführung und ehrenamtlicher Arbeit der Gesellschafter insgesamt 5 000 Euro an vier Institutionen gespendet werden.

Der Löwenanteil von 3 000 Euro ging an die Pfarrkirchenstiftung zum Heiligen Kreuz Polling. Die Spende soll zweckgebunden für die anteilige Finanzierung der neuen Kirchturmuhr verwendet werden. Die Erneuerung wird teurer als gedacht.

Je 750 Euro Spendengeld erhielten der Kindergarten der Gemeinde sowie auch die Kinderhilfe Oberland (Kinderhaus Polling) zur Anschaffung von Spielgeräten.

Über 500 Euro in Form von drei neuen Pedalo-Tretfahrgeräten freute sich die Grundschule. Das sportliche Spielgerät ist für den Einsatz in der Mittagsbetreuung bestimmt.

Franz Vielhuber, der Sprecher der Pollinger Weinerer, dankte in seiner kleinen Ansprache „dem Herrgott für das Geschenk des Weines“, allen treuen Kunden, der Gemeinde Polling sowie auch der Weinbruderschaft für die gute und enge Zusammenarbeit.

Von Georg Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Markt Murnau ehrt Jubilare
Markt Murnau ehrt Jubilare
Vasja Legiša gibt nach zehn Jahren musikalische Leitung des Kammerorchesters ab
Vasja Legiša gibt nach zehn Jahren musikalische Leitung des Kammerorchesters ab
Bürgermeister-Kandidat Zellner bei CSU-Neujahrsempfang im Mittelpunkt
Bürgermeister-Kandidat Zellner bei CSU-Neujahrsempfang im Mittelpunkt
300 Euro für den Kinderschutzbund Weilheim
300 Euro für den Kinderschutzbund Weilheim

Kommentare