Praxistag an der Berufsschule Weilheim für Huglfinger Mittelschüler

Sägen, hämmern, schleifen

+
Bei der Schreiner-Gruppe ging es um die Fertigung eines Brotzeitbrettchens und um die Sicherheit am Arbeitsplatz.

Weilheim – Am vergangenen Dienstag verbrachten elf Schülerinnen und Schüler aus der Mittelschule Huglfing einen Praxistag in der Berufsschule Weilheim.

Die Neuntklässler konnten sich vor Ort über die verschiedenen Wahlmöglichkeiten an der Berufsschule sowie die Unterrichtsart informieren und die einzelnen Abteilungen besuchen.

Bei den Metallbauern und den Schreinern – die Schüler mussten sich für ein bestimmtes Handwerk entscheiden – konnten dann erste praktische Erfahrungen gesammelt werden. Bei den Schreinern wurden Brotzeitbrettchen gefertigt und bei den Metallbauern Kerzenständer.

Der Projekttag ist Teil des umfangreichen Praktikumsprogrammes, das die Schüler der Praxisklasse absolvieren. Der Schwerpunkt liegt hierbei in der Förderung von Stärken im praktischen Tätigkeitsbereich der Jugendlichen. Gleichzeitig soll das Praxisschnuppern bei der Berufsorientierung helfen und die Chancen auf den gewählten Ausbildungsplatz erhöhen. Gefördert wird das Projekt Praxisklasse, an dem Schüler aus dem ganzen Landkreis Weilheim-Schongau und darüber hinaus teilnehmen, vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Freistaat Bayern.

Von Melanie Wießmeyer

Auch interessant

Meistgelesen

Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
IG Hochwasserschutz fordert provisorische Maßnahmen, stößt dabei aber auf Skepsis
IG Hochwasserschutz fordert provisorische Maßnahmen, stößt dabei aber auf Skepsis
Reifen Feneberg in Füssen: 30 Jahre Erfahrung und heute so innovativ wie nie
Reifen Feneberg in Füssen: 30 Jahre Erfahrung und heute so innovativ wie nie
Susann Enders: "Arbeitspflicht statt Arbeitsverbot"
Susann Enders: "Arbeitspflicht statt Arbeitsverbot"

Kommentare