"Preis-Regen" für Ponys – Züchter aus dem Landkreis bei Oberbayerischem Ponytag erfolgreich

Fotos: Privat

Von

KREISBOTE; Sindelsdorf – Für die teilnehmenden Ponyzüchter aus dem Landkreis Weilheim-Schongau war an der Zuchtschau „Oberbayerischer Ponytag“ im Juli nicht nur wettermäßig Regen angesagt. Über hundert Ponys aus fünfzehn verschiedenen Rassen und Sektionen waren bis aus Österreich zum Urthalerhof bei Sindelsdorf angereist. Ein geladenes Zuchtrichtergremium aus Bayern und Baden-Württemberg hatte dort auf einem ausgesteckten Vorführdreieck die Rassekriterien und Qualitätskennzeichen der einzelnen Ponys zu bewerten und anschließend in einer Prämierung die besten und schönsten des Tages besonders zu küren. Auch etliche Ponyzüchter aus dem Landkreis bewiesen dabei, dass sie besonders qualitätsvolle Ponys züchten können. Fjordzüchter Walter Steigenberger aus Wessobrunn gewann mit seinem Fohlen „Liv vom Utzhof“ den Titel „Fohlensieger der Freizeitponys“, während New Forest-Züchter Klaus Wörmann mit seinem braunen Stutfohlen „Malia“ den Reservesiegertitel bei den Sportponyfohlen mit nach Böbing nehmen konnte. Die in dieser Gegend eher selten gezeigten Ponys der Welsh-Rasse aus dem Landkreis waren ebenfalls mit einem ersten Platz vertreten: Marion Huttner aus Raisting hatte mit ihrer selbstgezogenen Welsh-B-Stute „Melbrigda be Happy“ beim Rassesieg die Nase vorn.

Auch interessant

Meistgelesen

Oberstadtlerfest in Bildern
Oberstadtlerfest in Bildern
Fast schon ein "Pflichttermin"
Fast schon ein "Pflichttermin"
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"

Kommentare