Das könnte Sie auch interessieren

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials
Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Schüler der Privaten Wirtschaftsschule Oberland besuchen Messe

Über Berufsbilder informiert

+
Auf der Messe in Nürnberg.

Weilheim/Nürnberg – Unter dem Motto „Berufsbildung 2018 – Find‘ heraus, was in dir steckt“ stand in diesem Jahr Deutschlands größte Messe zur Berufsbildung.

Die neunte Klasse der Privaten Wirtschaftsschule Oberland in Weilheim unternahm eine Fahrt nach Nürnberg, um sich dort umfassend über die unzähligen Ausbildungsmöglichkeiten nach dem Schulabschluss zu informieren. Und die Fahrt hat sich gelohnt.

In drei großen Messehallen präsentierten Handwerker, Industriebetriebe, Dienstleister und berufliche Schulen ihre Angebote. Vieles konnte ausprobiert werden, informative Gespräche mit Auszubildenden und Ausbildern wurden geführt, ein Bewerberparcours führte an mehreren Stationen durch das Bewerbungsverfahren.

Der Tag war insgesamt sehr informativ und hat den SchülerInnen viele neue Erkenntnisse gebracht, wie die Wirtschaftsschule mitgeteilt hat.

Von Kreisbote

Das könnte Sie auch interessieren

„Peißenberger Gardetreffen“ verzeichnet Rekordbesuch – knapp 30 Gardegruppen im Einsatz

„Bombastische Stimmung“

„Bombastische Stimmung“

Inbetriebnahme einer Musterproduktionsstraße in neuer Halle am Leprosenweg in der heißen Phase

Weilheim wird Huawei-Standort

Weilheim wird Huawei-Standort

Circa 850 Schüler informieren sich bei drittem Hochschulforum in der Stadthalle über Studium, Gap Year und Co.

Der Zukunft ein Stück näher

Der Zukunft ein Stück näher

Auch interessant

Meistgelesen

„Bombastische Stimmung“
„Bombastische Stimmung“
Gardetreffen Peißenberg 2019
Gardetreffen Peißenberg 2019
Neues Streufahrzeug
Neues Streufahrzeug
Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"

Kommentare