Lücke geschlossen

Proktologie am Weilheimer Krankenhaus

+
V. li. Thomas Lippmann, Geschäftsführer und Prof. Dr. Reinhold Lang, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Weilheim – Die Proktologie befasst sich schwerpunktmäßig mit den Erkrankungen des Afters, Beckenbodens, Mast- und Enddarmes.

Etwa die Hälfte der Bevölkerung leidet im Laufe des Lebens an Beschwerden in dieser Körperregion. Es handelt sich hierbei um sehr intime Stellen, daher werden diese Erkrankungen auch häufig tabuisiert, wie die Krankenhaus GmbH mitteilt.

Ambulante Patientenversorgung

Die ambulante Patientenversorgung erfolgt in der Regel über niedergelassene Kollegen. Jedoch ist im Umkreis von 40 km um Weilheim kein Facharzt der Proktologie kassen-

ärztlich tätig. In Weilheim gibt es mit Dr. Wolfgang Pachmayr zwar einen erfahrenen Proktologen, es handelt sich hierbei allerdings um eine Praxis ohne Kassenzulassung. Den Kassenpatienten blieb daher bisher nur die Versorgung außerhalb des Landkreises übrig.

Versorgungslücke wird geschlossen

Die entsprechende fachärztliche Zusatzqualifikation der Proktologie brachte Prof. Dr. Reinhold Lang, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, mit nach Weilheim. Die fachliche, räumliche und auch die apparative Ausstattung ist im Krankenhaus vorhanden. Bisher war die ambulante Behandlung nur im Notfall gestattet.

Prof. Dr. Lang beantragte bei dem Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung die „Ermächtigung“, proktologische, kassenärztlich versicherte Patienten behandeln zu dürfen. Mitunter haben viele niedergelassene Hausärzte, Gynäkologen und Internisten diesen Antrag unterstützt. Seitens des Zulassungsausschusses wurde ihm nun zugestimmt.

Für die Patienten bedeutet das, dass im Krankenhaus, wie in einer niedergelassenen Praxis, Patienten untersucht und entsprechend behandelt werden können. Die Verordnung von Rezepten oder andere Verordnungen sind möglich. Viele proktologische Beschwerden müssen nicht operiert werden und heilen im Rahmen einer konservativen Therapie aus. Es gibt ab sofort außerdem eine spezielle proktologische Sprechstunde im Krankenhaus.

Der Weg der Patienten

Die Patienten sollten sich zunächst bei ihrem Hausarzt vorstellen. Viele Beschwerden können zum Beispiel durch entsprechende Salben schon gelindert beziehungsweise geheilt werden. Sollte dann noch eine weitere fachärztliche Untersuchung nötig sein, werden die Patienten von ihren Haus- und Fachärzten überwiesen.

Die Proktologische Sprechstunde findet statt: Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 15 Uhr, Krankenhaus Weilheim, Eingang Röntgenstraße, Anmeldung unter Tel. 0881/188580. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Kleinkind im Auto gelassen
Kleinkind im Auto gelassen
localjob.de jetzt auch als kostenfreie App für iOS und Android
localjob.de jetzt auch als kostenfreie App für iOS und Android
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
"Es geht hier ums Leben"
"Es geht hier ums Leben"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.