"Rabatz" gegen Rechts – Initiative will mit Fußballtunier Zeichen gegen Fremdenhass setzen

Von

KATHARINA GSÖLL; Weilheim – Wie auch vor Kurzem in Weilheim, versuchen rechtsradikale Gruppierungen, auf den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Ebenen Fuß zu fassen. Dem will die KJG mit der Aktion „Rabatz“ entgegenwirken. Bei einem Gaudi-Fußballtunier am Samstag, 10. Juli, von 11 bis 18 Uhr auf dem Gögerl-Sportplatz treten Hobbymannschaften gegeneinander an, um Flagge gegen Rechts zu zeigen. Dabei sollen die Teilnehmer gemeinsam ein Banner bemalen, das am 17. Juli bei einer Abschlussveranstaltung der bayernweiten Aktion in Nürnberg mit Bannern aus anderen Städten zusammengefügt wird. „So wird das Gemeinschaftliche symbolisiert. Wir haben alle Platz auf dem Banner und auf dieser Welt“, erklärt Mitorganisator Peter Bemmerl. Er ruft noch Mannschaften auf, sich für das Turnier am 10. Juli unter www.kjg-rabatz.de anzumelden. Wegen Parkplatzmangel bitten die Veranstalter, nicht mit dem Auto zu kommen.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Tenne steht in Flammen
Tenne steht in Flammen
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare