Schwerer Unfall mit Schutzengeln

Lkw rast in Wohnhaus - Bergung dauert mehrere Stunden

+

Peißenberg - Ein tonnenschwerer Lkw rast ungebremst in ein Wohnhaus. Was sich eher nach einem Actionfilm anhört, ist am vergangenen Samstagmorgen in Peißenberg wirklich passiert. Glücklicherweise wurde der Fahrer nur leicht verletzt. Andere Personen kamen nicht zu Schaden.

Es war am Samstagmorgen gegen sieben Uhr. Ein 52-jähriger Peißenberger fuhr mit einem Lkw (Müllwagen) seines Arbeitgebers die Straße „Am Mühlpointfeld“ in Peißenberg entlang. An der Kreuzung zum Kirnbergl fuhr er aus bislang ungeklärter Ursache geradeaus ungebremst über die Kreuzung in den Meisenweg hinein und kollidierte dort mit einem Wohnhaus. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall kein Anwohner verletzt. Lediglich der Fahrer des Lkw kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus, konnte aber bald wieder entlassen werden.

Auch von innen wird der Schaden sichtbar.

An dem Wohnhaus entstand massiver Sachschaden. Die Polizei geht von circa 40.000 Euro aus. Die Bergung des Lkw gestaltete sich aufwendig und zog sich über rund fünf Stunden. Warum der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, ist momentan noch unklar. Die Polizei hält eine medizinische Ursache für wahrscheinlich. Eine Vorsatztat schließen die Beamten aus. 

Vor Ort waren die Feuerwehren Weilheim Land und Peißenberg, sowie das Technische Hilfswerk eingesetzt.

Hier geht's zur Bildergalerie.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Infizierter Schüler: Große Quarantäne-Maßnahme in Peißenberg
Infizierter Schüler: Große Quarantäne-Maßnahme in Peißenberg
Village Habach startet am 2. Oktober mit erstem Konzert
Village Habach startet am 2. Oktober mit erstem Konzert
Gemeinde Bernried will Kloster kaufen
Gemeinde Bernried will Kloster kaufen
Polizei stoppt grünen Lamborghini nach Verfolgung – Zeugen gesucht
Polizei stoppt grünen Lamborghini nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Kommentare