Raubserie aufgeklärt

Weilheimer und Schongauer für Überfälle verantwortlich

+
Diese Peitinger Tankstelle wurde Mitte Februar überfallen – der Täter bedrohte die Kassiererin mit einer Pistole.

Landkreis – Insgesamt vier Raubüberfälle in Schongau, Weilheim und Peiting hatten in den Monaten Januar und Februar für Aufregung im Landkreis gesorgt. Jetzt haben Polizei und Staatsanwaltschaft die Ermittlungen abgeschlossen.

Nach dem letzten Überfall auf eine Tankstelle in Peiting konnte die Polizei zwei Tatverdächtige aus Weilheim und Schongau festnehmen, beide sitzen seitdem in Haft. Für die Behörden steht fest: die Beiden sind für alle vier Überfälle verantwortlich. 

Begonnen hatte die Serie in der Nacht zum 15. Januar mit dem Überfall auf ein Lokal in Schongau. Ein Maskierter hatte in den frühen Morgenstunden mit einer Waffe in der Hand eine Angestellte und einen Gast bedroht und Geld gefordert. Als die Bedienung nicht gleich reagierte, schlug er sie mit einem Barhocker brutal nieder, entriss ihr den Geldbeutel und flüchtete. Die Frau wurde bei dem Angriff verletzt, sie hat sich zwischenzeitlich aber wieder erholt. 

Am Nachmittag des 28. Januar hatte wiederum ein bewaffneter Maskierter am Fahrkartenschalter im Schongauer Bahnhof einen 55-jährigen Bahnmitarbeiter bedroht und Geld gefordert. Der Täter konnte mit einem geringen Bargeldbetrag unerkannt entkommen. 

Der erste von zwei Tankstellenüberfällen fand am Abend des 10. Februar in Weilheim statt. Maskiert und bewaffnet kam ein Mann in den Verkaufsraum, bedrohte den 32-jährigen Angestellten und bekam schließlich einen geringen Geldbetrag ausgehändigt, ehe er unerkannt entkam. 

Bereits eine knappe Woche später, am Abend des 16. Februar, stand ein Maskierter mit Pistole vor der Kassiererin einer Peitinger Tankstelle und raubte das Geld aus der Kasse. Doch diesmal hatten couragierte Zeugen der Polizei wertvolle Hinweise geben können, die dazu führten, dass noch im Laufe der Nacht zwei 19 und 22 Jahre alte Männer festgenommen werden konnten. 

Gegen beide beantragte die Staatsanwaltschaft München II in den folgenden Tagen Haftbefehle, sie sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Während der 19-jährige Weilheimer zwischenzeitlich seine Beteiligung zumindest an den beiden Tankstellenüberfällen eingeräumt hat, hält sich der 22-jährige Schongauer bedeckt.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
179 Kilometer Glasfaser
179 Kilometer Glasfaser
Bilder zum Großbrand in Etting
Bilder zum Großbrand in Etting

Kommentare