Spottlust gegen die Nazis

Richard Oehmanns Hörspiel wird auf Bayern 2 gesendet

+
Das Hörspiel „Der jüdische Gerichtsvollzieher“ vom Weilheimer Richard Oehmanns ist bei Bayern 2 zu hören.

Weilheim – „Darf ein Jude Gerichtsvollzieher werden?“, das fragt sich ganz Anthropopolis, eine beschauliche Großstadt im Großherzogtum Anthropopolitanien. Aus der Satire „Der jüdische Gerichtsvollzieher“ von Siegfried Lichtenstaedter hat der Weilheimer Richard Oehmann ein Hörspiel für Bayern 2 gemacht.

Oehmann dürfte vielen von „Doctor Döblingers geschmackvollem Kasperltheater“ bekannt sein. Auch als Autor des Singspiels auf dem Münchener Nockherberg kann er seit 2018 seinen Humor unter Beweis stellen. Nun hat sich der Weilheimer die Satire „Darf ein Jude Gerichtsvollzieher werden?“ aus dem Jahr 1926 vorgenommen.

Vom offenbar fahrlässig handelnden Justizminister hat tatsächlich ein Jude den Beamtenposten des Gerichtsvollziehers in Anthropopolis zugeschanzt bekommen. Da es aber nur einen einzigen solchen Posten im ganzen Land gibt, ist vor allem die völkische Presse besorgt, denn das Judentum besetzt ja nun tatsächlich 100 Prozent der Gerichtsvollzieherei. Ist dies die erste Etappe zur Weltherrschaft?

Autor Lichtenstaedter parodiert die Hetze des völkischen Beobachters und anderer Medien und verhöhnt zudem die Faktenverweigerung des angeblich so gesunden Menschenverstandes der christlichen Mehrheit. Überraschend ist die Leichtigkeit und Spottlust mit der Lichtenstaedter, nur ein paar Jahre vor der Machtergreifung, das Nazidenken veralbert und ganz nebenbei bereits die Parallele von Antisemitismus zu Anti-Islamisus markiert hat.

Für Ohmann selbst ein Thema, dass auch heute nicht an Brisanz verloren hat: „Als Satire auf Vorurteile, Propaganda und Faktenverweigerung ist die Geschichte gerade überraschend aktuell geworden, aber auch ohne die vielen Corona-Verschwörungsszenarien wären im Urtext von Siegfried Lichtenstaedter genügend Bezüge zur Gegenwart gegeben“, so der Weilheimer.

An dem Hörspiel beteiligt sind Gerd Lohmeyer, Ercan Karacayli, Christine Prayon, Georgia Stahl, Heinz-Josef Braun, Nikola Norgauer, Wowo Habdank und Maria Hafner.

Das Hörspiel wird am Samstag, 23. Mai, ab 15.05 bis 16.12 Uhr auf Bayern 2 gesendet. Anschließend wird es auch als Podcast zur Verfügung stehen.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus – Partei verliert alle Ausschusssitze
Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus – Partei verliert alle Ausschusssitze
Allerheiligen in Zeiten von Corona
Allerheiligen in Zeiten von Corona
Minos weiterhin im Klosterbrauhaus
Minos weiterhin im Klosterbrauhaus
Preisspirale für Bauland dreht sich weiter
Preisspirale für Bauland dreht sich weiter

Kommentare