Fackelzug für die neuen Schützenkönige

Riegseer Königsschießen

+
Die Sieger des Riegseer Königsschießens. V.li. Frank Weingand, Josef Wild, Franz Trischberger, Heidi Bernhard, Josef Wörner, Anton Trischberger Hans Sperer und Rudi Veit.

Riegsee – An zwei Schießabenden beteiligten sich 60 Schützen am Königsschießen mit sehr guten Ergebnissen. Zum dritten Mal wurde Josef Wild Schützenkönig mit einem meisterlichen 13,0 Teiler.

Mit bloßem Auge nicht erkennbar wurde mit einem 15,8 Blattl Frank Weingand erster Ritter. 2. Schützenmeister Franz Trischberger (2. Ritter) erhielt die Brezenkette. Auch Seniorenkönigswürde und Jungschützenkönig wurden ermittelt. Wie im Vorjahr setzte sich Heidi Bernhard (71,5 Teiler) von 15 Jugendlichen an die Spitze, gefolgt von Lena Trischberger und Alex Bäumler.

Anton Trischberger sicherte sich in Folge den Titel des Seniorenkönigs. Sein Königsblatt war ein glatter 60 Teiler. Die Ritter der Seniorenklasse wurden Josef Wörner und Hans Sperer. Über Sachpreise konnte sich jeder Teilnehmer freuen. Schützenmeister Rudi Veit jun. bekam mit einem 68,9 Teiler die Ehrenscheibe aller Klassen überreicht. Auf Fest und somit auf die Sachpreise erzielten Franz Trischberger, Josef Mayrhans und Matthias Perfahl die besten Ergebnisse der Ringwertung (97, 92, 91). Josef Wild wurden Schützenkette, Königsscheibe, Königszeichen, Seidentuch und Königskrug überreicht. Die Ritter wurden mit Ritterschnur, Wurst- oder Brezenkette geehrt. Zur Überraschung aller wurde eine zweite Königsscheibe, auf der die Namen aller Schützenkönige seit 1993 und die der nächsten zehn Jahre Platz finden, präsentiert. Stifter und Macher der Eschenholzscheibe ist Ernst Schedlbauer.

Der Schützenball am Samstag, 18. Januar, beginnt um 20 Uhr im Haus des Gastes. Die neuen Hoheiten und ihre Ritter werden um 1930 Uhr mit der Musikkapelle und dem Trommlerzug Aidling-Riegsee in der Ortsmitte an der Dorfstraße abgeholt. Schützenjugend und Dorfkinder geleiten den Schützenzug mit Fackeln unter Beteiligung der Nachbarvereine zum Ball.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Andrea Jochner-Weiß bleibt mit 65,1 Prozent der Stimmen Landrätin
Andrea Jochner-Weiß bleibt mit 65,1 Prozent der Stimmen Landrätin
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Radler besprüht Hund und dessen Besitzer mit Tierabwehrspray
Radler besprüht Hund und dessen Besitzer mit Tierabwehrspray
Weilheimer verursacht Unfall nach waghalsigem Überholmanöver
Weilheimer verursacht Unfall nach waghalsigem Überholmanöver

Kommentare