Neuwahlen beim Frohsinn 2000 e. V. – Verein veranstaltet 2020 erstmals Weiberfasching

Rößle als Präsident bestätigt

+
Der neue Vorstand hinten v. li. Andreas Schmid, Thomas Rößle und Klaus Ressler. Vorne v. li. Christine Schmid, Mandy Thiele und Monika Böhm.

Peißenberg – Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Faschingsvereins Frohsinn 2000 e.V. standen wieder Neuwahlen auf dem Programm.

Der erste Vorstand Thomas Rößle begrüßte zu Beginn die Mitglieder des Vereins. Dieser umfasst aktuell 267 Mitglieder, darunter auch die erste und zweite Bürgermeisterin Peißenbergs. „Ich bin sehr stolz, Vorstand eines Vereins mit ausschließlich aktiven Mitgliedern sein zu dürfen. Unser Verein lebt“, so Rößle. Anschließend berichtete er über das vergangene Vereinsjahr, das bereits am 16. Dezember anlässlich des Peißenberger „Winterzaubers“ am Rathausplatz begann. Es folgte der Schwarz-Weiß-Ball, der wieder restlos ausverkauft war. Das Gardetreffen, mit über 30 Garden aus nah und fern, fand ebenfalls statt. „Zu mir sind die Verantwortlichen der Garden gekommen und haben von dieser Veranstaltung nur geschwärmt“, sagte Rößle. Am 23. Februar wurde zudem der Kinderball veranstaltet. „Was darf ich hier wieder sagen – Ja, wir waren ausverkauft“, freute sich Rößle. Der erste Vorstand bedankte sich bei den Trainerinnen für die ausgezeichnete Arbeit über das ganze Jahr hinweg.

Bei den Neuwahlen gab es keine Überraschungen. Alle bisherigen Vorstände wurden einstimmig wiedergewählt. Dies gilt auch für die beiden Kassenprüfer. Somit setzt sich die Vorstandschaft des Frohsinn 2000 e.V. wie folgt zusammen: Erster Vorstand und Präsident Thomas Rößle, zweiter Vorstand Klaus Ressler, Schriftführer Mandy Thiele, Kassier Andreas Schmid und Beisitzer Christine Schmid. Revisoren sind Petra Nestler-Hartmann und Monika Böhm.

Ressler gab anschließend einen Ausblick auf das neue, das 20. Vereinsjahr. Dieses Jubiläumsjahr begann bereits im Juli mit dem Sommerfest. Da es alle drei Jahren ein großes und ein kleines Prinzenpaar gibt, wird der Verein am 11. November die Regentschaft über das Rathaus übernehmen. Ein Gardetreffen wird es ebenfalls wieder geben.

Des Weiteren plant der Frohsinn 2000 e. V. den mittlerweile zehnten Schwarz-Weiß-Ball in der Tiefstollenhalle sowie einen Kinderball. Erstmalig wird der Verein als Veranstalter den Weiberfasching im Gasthof Zur Post ausrichten. Höhepunkt der Saison wird voraussichtlich wieder der große Faschingsumzug am Faschingssonntag, 23. Feb-

ruar, sein. „Der Faschingsumzug findet drei Wochen vor den Kommunalwahlen statt“, sagte Ressler.

Der Verein geht auch dieses Jahr mit fünf Garden (Zwergerl, Mini-Dancers, Teenie-Dancers, Prinzengarde und Männgergarde) und somit mit über 100 aktiven TänzerInnen in die neue Saison. Mit dem Training wurde bereits begonnen. „Wie beliebt unser Verein ist, zeigt sich darin, dass wir einen wahren Ansturm von Neuanfragen bekommen haben“, so Ressler.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Freie Wähler starten mit Romana Asam als Bürgermeisterkandidatin in den Wahlkampf
Freie Wähler starten mit Romana Asam als Bürgermeisterkandidatin in den Wahlkampf
Agenturbüro erstellt Planstudie für Umgestaltung des Peißenberger Bergbaumuseums 
Agenturbüro erstellt Planstudie für Umgestaltung des Peißenberger Bergbaumuseums 
570 Unterschriften für "Ausrufung des Klimanotstands" in Weilheim
570 Unterschriften für "Ausrufung des Klimanotstands" in Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim

Kommentare