Sachbeschädigung in drei Fällen in Weilheim und Wielenbach - Wie es ohne Schaden geht zeigen Unbekannte in Fischen

Schmierfinke in der Freinacht unterwegs

+
Schild in Fischen.

Weilheim/Wielenbach – In der Freinacht von Sonntag auf Montag wurden im Landkreis einige Taten begangen, die nichts mehr mit einem Freinachtsscherz zu tun haben.

So besprühten gegen 22 Uhr bisher unbekannte Jugendliche die Fassade, Türen und Briefkasten der Weilheimer Realschule. Sie verursachten einen Sachschaden von circa 3000 Euro. Der Hausmeister, der wegen der Freinacht anwesend war, sah eine Personengruppe in Richtung Innenstadt weglaufen. Ein Schaden von derzeit geschätzten 10.000 Euro entstand, als Unbekannte in der Peter-Kaufinger-Straße in Wielenbach drei Autos ringsum mit rosafarbenem Lack besprühten. Zu einem weiteren Sachschaden, in diesem Fall von circa 200 Euro, kam es im Weilheimer Stadtgebiet. Dabei wurde eine Garage mit einem Graffiti beschmiert. In allen Fällen nimmt die Polizeiinspektion Weilheim unter Tel. 0881/6400 Hinweise auf die Täter entgegen.

Wie ein Scherz zur Freinacht aussehen kann, der keinen Schaden verursacht? Ein Beispiel dafür ist ein Schild, das in Fischen aufgestellt wurde. Darauf war zu lesen: "Hier entsteht das Seniorenwohnheim 'Ammerblick' mit Ärztehaus".

 

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

"Es gibt kein endloses Wachstum"
"Es gibt kein endloses Wachstum"
"Die beste Zeit meines Lebens"
"Die beste Zeit meines Lebens"
Forum startet in Weilheim
Forum startet in Weilheim
„Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“
„Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“

Kommentare