"Schülerflüsterer" begeistert Weilheimer Realschüler

"Du bist gut, so wie du bist"

+
Die Schüler der Realschule Weilheim beteiligten sich aktiv an dem Erfolgs- und Persönlichkeitstraining von „Schülerflüsterer“ Christian Bischoff.

Weilheim – Er läuft auf der Bühne auf und ab, gestikuliert wild mit den Händen und zieht über 800 Schüler in seinen Bann: Der internationale Erfolgs- und Persönlichkeitstrainer Christian Bischoff.

Er war vergangenen Donnerstag Gast der Realschule Weilheim. In der Stadthalle vermittelte er den Schülern die essenziellen Charaktereigenschaften, die die Eigenmotivation steigern und das menschliche Leben positiv gestalten.

„Disziplin ist, jeden Tag etwas dafür zu tun, um seine eigenen Ziele zu erreichen“, erklärt Bischoff den Schülern. Selbstdisziplin und Selbstvertrauen sind nur ein Teil der Worte, die während der Veranstaltung immer wieder fallen. Auf unterhaltsame und interaktive Weise spricht der Mann mit dem roten Stirnband mit den Schülern und gibt ihnen Tipps sowie Impulse, wie sie ihre Ziele im schulischen sowie privaten Bereich erreichen können. Dabei erzählt er immer wieder Anekdoten aus seinem eigenen Leben.

„Erfolg ist bereits, wenn du ein persönlich gesetztes Ziel verfolgst“, betont Bischoff. Auch das Scheitern gehört dabei zum Lernprozess dazu, erst dadurch entwickelt sich der Mensch auf dem Weg zu seinem Ziel weiter. „Wenn du scheiterst, bist du nicht gescheitert sondern gescheiter“, sagen die Schüler mehrmals zusammen mit dem Coach laut im Chor auf. Zwischen den theoretischen Teilen führt Bischoff immer wieder Übungen mit den Schülern durch, bei denen sie sich bewegen. „Kinder können maximal 30 Minuten still sitzen und sich konzentrieren“, fügt Bischoff hinzu. Deshalb empfiehlt er den Schülern zwischen ihren Lernphasen Pausen einzulegen, in denen sie sich austoben und ihren Hobbys nachgehen können. Anschließend ist dann wieder konzentriertes Lernen ohne jegliche Ablenkung angesagt. 

Sein Geheimnis für langfristigen Erfolg: „Lerne ab heute jeden Tag konzentriert zehn Minuten länger als normal und du wirst einen viel besseren Schulabschluss erreichen als du heute glaubst.“ Nicht nur die Selbstdisziplin steht bei dem Training auf dem Tagesplan. Auch über den Umgang miteinander spricht Bischoff mit den Schülern, denn ein positives zwischenmenschliches Verhalten steigert das eigene Selbstvertrauen. 

Um den Kindern diese Charaktereigenschaft bildhaft zu symbolisieren, greift Bischoff auf einen Eimer zurück, der das Selbstvertrauen darstellen soll. Sein Tipp: Täglich auf drei Mitmenschen zugehen und deren „Selbstvertrauen-Eimer“ ehrlich durch Anerkennung, aufmunternde Worte oder mit einer Umarmung füllen. Dadurch kann die menschliche Seele wachsen. 

„Viele von euch werden morgen nicht mehr meinen Namen kennen, aber ihr werdet euch auch noch in vielen Jahren an den Mann mit dem roten Stirnband erinnern und dadurch an das, was ihr heute gelernt habt.“ Mit diesen Worten beendet Bischoff das Schülercoaching. Einige Schüler stürmen daraufhin zur Bühne und bedanken sich mit einer Umarmung bei ihm. 

Für die Eltern und Lehrer fand ein separates Training am Abend statt, bei dem sie erfuhren, wie sie ihre Kinder bei der Umsetzung des Gelernten unterstützen können.

Von Lea Stäsche

Meistgelesen

Verbundlösungen gehört die Zukunft
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Kleiner Käfer, großer Schaden
Kleiner Käfer, großer Schaden
Alles auf einen Blick
Alles auf einen Blick

Kommentare