1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Fein gespeist und flott getanzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Als „gesellschaftliches Highlight“ ein Publikumsrenner in Peißenberg: Der Schwarz-Weiß-Ball in der festlich dekorierten Tiefstollenhalle. © Herbert Böhm

Peißenberg – Wie beim berühmten Wiener Opernball üblich hat auch Thomas Rößle die Tanzfläche in der Tiefstollenhalle mit dem Kommando „Alles Walzer“ freigegeben.

Als am Samstag die Bauhofmitarbeiter mit Unterstützung der örtlichen Feuerwehr den Schnee vom Hallendach geschaufelt hatten, fiel Rößle, dem Vorsitzenden von „Frohsinn 2000“, „ein Stein vom Herzen“. Die rauschende Ballnacht konnte beginnen!

Mit über 260 Gästen war auch der achte Schwarz-Weiß-Ball wieder bis auf den letzten Platz ausgebucht. An festlich gedeckten Tischen nahmen die Besucher ein vier-Gang-Galamenü ein. Noch bevor Rößle gegen 20 Uhr die Ballveranstaltung offiziell eröffnete, gaben 21 „Zwergerl“ als jüngste Garde des Vereins eine Kostprobe des Erlernten. Später traten noch die Mini-, Teeniedancers, die Männer- und Prinzengarde auf – insgesamt über 100 aktive TänzerInnen. Die Bigband der Knappschaftskapelle Peißenberg sorgte mit schwungvollen Klängen dafür, dass es die Gäste nicht lange auf den Stühlen hielt. „Jung und Alt feierten fröhlich zusammen“, freute sich Rößle.

Dass sich die Tradition des Schwarz-Weiß-Balles in Peißenberg fortsetzen wird, steht für Rößle außer Frage: Dem Vereinsvorsitzenden von „Frohsinn 2000“ liegen schon die ersten Meldungen für das nächste Jahr vor. Und er weiß, dass er bei der Ausrichtung wieder auf die Mitglieder zählen kann.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Kommentare