Am Mittwoch im Naturfreundehaus Weilheim – Keine Verletzten

Schwelbrand mit viel Rauch

+
Die Weilheimer Feuerwehr rückte mit 22 Einsatzkräften zum Naturfreundehaus aus. Der Schaden blieb auf ein Zimmer beschränkt.

Weilheim – Vermutlich war es wohl ein elektrischer Defekt, der am Mittwoch gegen Mittag im Naturfreundehaus zu einem Schwelbrand geführt hat. Zum Glück hielten sich zu dieser Zeit keine Personen in dem Zimmer auf; der Sachschaden wird auf 8000 Euro geschätzt.

Gegen 11.40 Uhr wurde die Weilheimer Feuerwehr zu dem Schwelbrand in das an der Ammer gelegene Naturfreundehaus gerufen. Die mit Atemschutz ausgerüsteten Kräfte bekamen den Kleinbrand, der in einem Zimmer im ersten Obergeschoss ausgebrochen war, laut stellvertretendem Kommandant Stefan Herbst schnell wieder unter Kontrolle.

Wie die Weilheimer Polizeiinspektion mitteilte, könnte ein elektrischer Fehler an einem Staubsauger oder an einer Steckdosenleiste ursächlich für diesen Schwelbrand gewesen sein. Die Feuerwehr setzte einen mobilen Rauchvorhang ein, so dass die starke Rauchentwicklung zum Großteil auf das betroffene Zimmer beschränkt blieb.

Nach gründlichen Lüftungsmaßnahmen zogen die 22 ehrenamtlichen Einsatzkräfte, welche mit vier Fahrzeugen am Naturfreundehaus angerückt waren, wieder ab. An dem Gebäude selbst entstand kein Sachschaden, das betroffene Zimmer ist jedoch völlig verrußt, so dass in seine Instandsetzung circa 8 000 Euro investiert werden müssen.

von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

Anlieferung der Container Krankenhaus Weilheim
Anlieferung der Container Krankenhaus Weilheim
Lichtenau – das Ohr zum Weltraum
Lichtenau – das Ohr zum Weltraum
DLR Bodenstation Weilheim
DLR Bodenstation Weilheim
Kleine Artisten, große Showpremiere
Kleine Artisten, große Showpremiere

Kommentare