Kripo Weilheim ermittelt - Opfer in Unfallklinikum eingeliefert

Bei Betriebsunfall schwer verletzt

Wielenbach - Bei Elektro-Installationsarbeiten ist am vergangenen Freitag gegen 10 Uhr ein 23-jähriger Kosovare aus Neutraubling von einem Gerüst gefallen und hat sich dabei schwer verletzt. Die Kripo Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Elektriker führte in einem Betrieb im Industriegebiet Arbeiten durch und stand hierbei auf einem fahrbaren Rollgerüst. Aus noch nicht geklärter Ursache kippte das Gerüst und der Mann stürzte aus mehreren Metern auf den Boden. Hierbei fiel er auf den Kopf und blieb bewusstlos liegen. Der Mann trug keinen Helm. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Unfallklinikum gebracht.

Die Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes der Kripo Weilheim zu diesem Betriebsunfall dauern noch an, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurde ein Gutachten zum genauen Unfallhergang, unter Einbeziehung der Berufsgenossenschaft sowie des Gewerbeaufsichtsamtes, in Auftrag gegeben.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Treffpunkt der Generationen
Treffpunkt der Generationen
localjob.de jetzt auch als kostenfreie App für iOS und Android
localjob.de jetzt auch als kostenfreie App für iOS und Android
Im Einklang mit der Natur feiern
Im Einklang mit der Natur feiern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.