Kripo Weilheim ermittelt - Opfer in Unfallklinikum eingeliefert

Bei Betriebsunfall schwer verletzt

Wielenbach - Bei Elektro-Installationsarbeiten ist am vergangenen Freitag gegen 10 Uhr ein 23-jähriger Kosovare aus Neutraubling von einem Gerüst gefallen und hat sich dabei schwer verletzt. Die Kripo Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Elektriker führte in einem Betrieb im Industriegebiet Arbeiten durch und stand hierbei auf einem fahrbaren Rollgerüst. Aus noch nicht geklärter Ursache kippte das Gerüst und der Mann stürzte aus mehreren Metern auf den Boden. Hierbei fiel er auf den Kopf und blieb bewusstlos liegen. Der Mann trug keinen Helm. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Unfallklinikum gebracht.

Die Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes der Kripo Weilheim zu diesem Betriebsunfall dauern noch an, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurde ein Gutachten zum genauen Unfallhergang, unter Einbeziehung der Berufsgenossenschaft sowie des Gewerbeaufsichtsamtes, in Auftrag gegeben.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

13. Weilheimer Jazztage "Ammertöne 2017"
13. Weilheimer Jazztage "Ammertöne 2017"
Keine weiteren ALB-Funde
Keine weiteren ALB-Funde
TrachtenMadl Kalender 2018
TrachtenMadl Kalender 2018
Holly gesucht
Holly gesucht

Kommentare