Am Donnerstag Probealarm zur Warnung der Bevölkerung

Sirenen heulen

+

Landkreis – Zur Überprüfung der Sirenen und zur Information der Bevölkerung ist für Donnerstag, 11. April, um 11 Uhr, ein bayernweiter Sirenenprobealarm mit auf- und abschwellendem Heulton von einer Minute Dauer angesetzt. Ausgelöst wird er durch die Integrierte Leitstelle Oberland (ILS).

Der Probealarm dient zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Sirenen und EDV-Systeme zur Alarmauslösung, informiert das Landratsamt. Ein Ziel ist auch, die Bevölkerung mit dem „Weckruf“ vertraut zu machen, damit sie weiß, was im Ernstfall beim Ertönen des Heultones zu veranlassen ist. So werden die Bürger bei Gasaustritt, einem Großbrand, bei Hochwasser, einer Stofffreisetzung und extremen Wetterlagen gewarnt.

Beim Ertönen der Sirenen gilt dann: Das Radio einschalten, auf Lautsprecher- und Rundfunkdurchsagen achten, die Kinder ins Haus rufen und Straßenpassanten vorübergehend aufnehmen. Fußgänger sollten sofort das nächste Gebäude aufsuchen und Autofahrer bei geschlossenen Fenstern und ausgeschalteter Klimaanlage im Fahrzeug sitzen bleiben. Ausländische Mitbürger, die nicht Deutsch sprechen und verstehen, sind zu benachrichtigen und Älteren sowie Menschen mit Handicap ist, wenn nötig, Hilfe zu leisten.

Weitere Auskünfte gibt es an diesem Tag von 11 bis 11.30 Uhr am Bürgertelefon des Landkreises beim Katastrophenschutz unter der Rufnummer 0881/681-1100.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Weilheimer Leichtathleten verlieren wichtigste Einnahmequelle
Weilheimer Leichtathleten verlieren wichtigste Einnahmequelle
Mit Kangatraining das Weilheimer Pflegepersonal unterstützen
Mit Kangatraining das Weilheimer Pflegepersonal unterstützen
LAG Ammersee bietet Online-Workshop mit Studierenden an
LAG Ammersee bietet Online-Workshop mit Studierenden an
Krankenhaus GmbH ernennt Pandemiebeauftrage
Krankenhaus GmbH ernennt Pandemiebeauftrage

Kommentare