Mit dem 22. Sommerferienprogramm der Stadt Weilheim

Sechs Wochen Spiel und Spaß

+
Bürgermeister Markus Loth (li.) und Karin Hinzpeter-Gläser, Leiterin des Kinder- und Jugendbüros der Stadt (vo.4.v.li.), freuen sich mit den Anbietern auf das Sommerferienprogramm.

Weilheim – Zu Beginn der Sommerferien sind viele Kinder und Jugendliche schon im Reisefieber, packen ihre Koffer und fliegen mit ihren Familien in ein anderes Land, um dort zu entspannen oder Neues zu entdecken. Doch für spannende, unterhaltsame und erlebnisreiche Ferien muss man gar nicht so weit weg fahren, wie das 22. Weilheimer Sommerferienprogramm deutlich beweist.

Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren aber auch Dreijährige und heuer verstärkt Teenager bis 16 Jahren können aus einer Fülle von insgesamt 78 Angeboten wählen – und das vom ersten bis zum letzten Tag der schulfreien Zeit. Wie Bürgermeister Markus Loth in einer Pressekonferenz betonte, habe das Sommerferienprogramm in den letzten Jahren bereits einen „sehr guten Zuspruch“ erfahren. Von dem Angebot der Stadt profitieren auch berufstätige Eltern, die ihre Kinder in der Ferienzeit „gut betreut wissen“, so Loth. „Die Vielfalt des Programms ist den vielen Anbietern zu verdanken“, betonte Loth, der sich schon auf die gemeinsame Radltour im Rahmen des Programms freut.

Viele Anbieter sind zum Teil seit vielen Jahren dabei, wie der Deutsche-Amateur Radio-Club, Ortsverband C20 Pfaffenwinkel-Weilheim, der mit den Kindern und Jugendlichen an drei Tagen den Umgang mit Elektronik-Bausätzen lernt, ein Metallsuch-

gerät sowie eine elektronische Orgel zusammenbaut. Für richtige „Naturburschen“ und „Naturmädels“ geht es mit dem Angelverein Pfaffenwinkel e. V. an das Wasser des Deixlfurter Sees, wo den Kindern die Grundlagen für das Angeln vermittelt werden. Auch mehrtägige Angebote mit und ohne Übernachtung, wie ein Zeltlager der KJG in der freien Natur, das Lager des Jugendrotkreuz in Königsdorf oder Erlebnistage für Jugendliche mit Outward Bound in Schwangau sind im Programm enthalten. Auch der Kinderzirkus „Imagine Kids“ auf Gut Dietlhofen ist wieder am Start. Von Jonglage bis zu Zauberei können die Kinder dabei einmal in die Zirkuswelt schnuppern. Am Ende der Woche ist dann wieder eine Zirkus-Gala geplant.

Für diejenigen, die es gerne sportlich mögen, gibt es mitunter zwei Fußballcamps, einen Skateboardkurs mit dem ehemaligen bayerischen Skateboardmeister oder Kart fahren. Viel Action ist beim Ausflug in den Skyline Park mit dem Jugendhaus Come In, bei der Schlauchboottour mit der Wasserwacht oder bei der Piratensuche des Caritasverbands Weilheim-Schongau e. V. geboten. Neu in diesem Jahr sind ein mehrtägiges Sommercamp im Hardt, eine Biberwanderung oder ein Programmierkurs „Arduino für Einsteiger“ und vielem mehr.

Die Anmeldung für die Angebote erfolgen zum Teil direkt bei den Anbietern oder über das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Weilheim (auch unter www. weilheim.ferienprogarmm-online.de). Anmeldeschluss für nummerierte Angebote ist der 5. Juli. Die Anmeldeorte und gegebenenfalls -fristen sind dem Heft zu entnehmen, das zum Beispiel im Weilheim-Info des Rathauses, in der Stadtbücherei , bei diversen Vereinen erhältlich ist oder zum Download unter www.weilheim.de zur Verfügung steht.

Von Maria Lindner

Auch interessant

Meistgelesen

Weihnachts-Wunderland aus 15 Umzugskisten in Peißenberg
Weihnachts-Wunderland aus 15 Umzugskisten in Peißenberg
Aktion zum Tag der Menschenrechte auf Weilheimer Kirchplatz
Aktion zum Tag der Menschenrechte auf Weilheimer Kirchplatz
Kostenlos Bus fahren im Landkreis
Kostenlos Bus fahren im Landkreis
Heinz Fuhrmann feiert 100. Geburtstag
Heinz Fuhrmann feiert 100. Geburtstag

Kommentare