Sonderkonzert Polling: Podium Musicale präsentiert Daniel Behle und Kammeroper München

+
Leider klappte die Videoleitung nur auf dem Handy, aber wenigstens so war Daniel Behle live mit dabei beim Pressegespräch. V.li.: Prof. Dr. Gerald Hauer, Vorsitzender Podium Musicale, sowie Alexander Krampe und Christophe Gördes von der KOM.

Polling – Das Podium Musicale hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Musiker zu fördern und ihnen die Möglichkeit zum Auftritt in öffentlichen Konzerten zu geben. Immer wieder lädt der Verein zu interessanten Konzerten mit Profis der Musikszene ein.

Am Samstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr, erwartet die Besucher ein besonderer musikalischer Leckerbissen: Der Tenor Daniel Behle, zur Zeit noch im Don Giovanni in Covent Garden London zu sehen, singt Schumanns „Dichterliebe“ und Schuberts „Schwanengesang“, begleitet vom Orchester der Kammer-

oper München (KOM).

Auch wenn Behle ein weltweit gefragter Tenor mit einem erstaunlich großen Repertoire ist, so nahm er sich anlässlich des Pressegesprächs doch Zeit, selbst über das Konzert und seine Zusammenarbeit mit der KOM zu plaudern – in einer telefonischen Live-Schaltung nach London. „Ich habe den Bibliotheksaal selber noch nie gesehen“, erzählt Behle. Christophe Gördes und Alexander Krampe vom künstlerischen Leitungsteam der KOM haben ihm davon erzählt. Die Zusammenarbeit gibt es schon länger. 2017 gab Behle mit der KOM ein Konzert in der Anatomie – die „Dichterliebe“ –, 2018 folgte „Schwanengesang“. „Das waren legendäre Konzerte“, so Behle. Auch für die Aufzeichnung seiner Weihnachts-CD begleiteten Behle Musiker der KOM.

In Polling wird es nicht nur das Konzert geben, man wird die beiden Stücke auch für eine CD aufzeichnen. Schumanns „Dichterliebe“ hat Behle bereits einmal auf CD herausgebracht. „Aber ich sehe hier in der Orchestrierung einen hohen Mehrwert. Es ist die einzige CD, bei der ich mir denke: Das würde sich lohnen, nochmal zu machen!“, so der Tenor. Viele Passagen würden von der Musik getragen, anders als bei der klassischen Klavierbegleitung, so dass man das Stück langsamer singen kann. Einen Dirigenten wird es nicht geben, Behle führt das Orchester durch den Gesang.

Polling ist eine der vielen Stationen, die der Tenor in diesem Jahr in seinem Terminkalender stehen hat: So war er heuer als Walther von der Vogelweide im „Tannhäuser“ und als David in „Die Meistersinger von Nürnberg“ in Bayreuth zu erleben. Mitte Oktober wird er noch ein Konzert in der Elbphilharmonie Hamburg geben und nach der CD-Einspielung in Polling sind Auftritte in Göppingen, Dortmund, Frankfurt und Baden- Baden.

Nicht nur Behle freut sich auf das Konzert in Polling, auch die Verantwortlichen der KOM – Alexander Krampe arrangierte die Musik und gab ihr einen sinfonischen Charakter – und das Podium Musicale sehen dem Termin erwartungsvoll entgegen.

Karten für das Konzert gibt es beim Kreisboten in der Weilheimer Sparkasse am Marienplatz, Tel. 0881/686-11 oder -12; Schüler, Studenten und Schwerbehinderte erhalten eine Ermäßigung. Restkarten gibt es ab 18.30 Uhr an der Abendkasse im Bibliotheksaal.

Von Bianca R. Heigl

Auch interessant

Meistgelesen

Freie Wähler starten mit Romana Asam als Bürgermeisterkandidatin in den Wahlkampf
Freie Wähler starten mit Romana Asam als Bürgermeisterkandidatin in den Wahlkampf
Agenturbüro erstellt Planstudie für Umgestaltung des Peißenberger Bergbaumuseums 
Agenturbüro erstellt Planstudie für Umgestaltung des Peißenberger Bergbaumuseums 
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
BRK-Blutspendedienst ehrt Lebensretter
BRK-Blutspendedienst ehrt Lebensretter

Kommentare