Ausstellung mit Reisefotografien von Willy Sinn

+
Willy Sinn

Murnau – In der Kundenhalle der Murnauer Sparkasse ist derzeit eine neue Ausstellung zu sehen. „Licht des Nordens“ von Willy Sinn gewährt einen Blick in Gegenden, die nur wenige Menschen je zu sehen bekommen.

Seit den neunziger Jahren nimmt der 1960 in Würzburg geborene Expeditions-, Reise- und Landschaftsfotograf Willy Sinn an Extrem-Expeditionen teil, die ihn in die entlegensten Teile der Welt führen. Afrika, Asien und Europa sind seine bevorzugten „Arbeitsplätze“, die er aus seinem eigenen, oft völlig ungewohnten Blickwinkel präsentiert. In den 1990er Jahren unternahm er Expeditionen in Asien und Papua Neuguinea, zu Fuß durch die Wüste Gobi in der Mongolei sowie mehrere Weltreisen.

Seit 2003 sind Sinns Fotografien in Ausstellungen, Museen sowie Galerien in Deutschland, Polen, Türkei und Dubai zu sehen. Zudem war er einige Jahre Inhaber einer Kunstgalerie in Istanbul. Für die Fotografie lebt und arbeitet er in Peiting.

Noch bis Freitag, 3. April, stellt der Fotograf seine Werke in der Kundenhalle der Sparkasse Murnau am Untermarkt zu den üblichen Öffnungszeiten aus.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seeshaupt: Zaubergarten zum Staunen und Lernen
Seeshaupt: Zaubergarten zum Staunen und Lernen
Weilheim: Schwerer Unfall Pütrichstraße
Weilheim: Schwerer Unfall Pütrichstraße
Wetterschutzhütte am Rande des Murnauer Mooses der Öffentlichkeit übergeben
Wetterschutzhütte am Rande des Murnauer Mooses der Öffentlichkeit übergeben
Corona-Testzentrum Weilheim: Sieben von 818 Tests positiv
Corona-Testzentrum Weilheim: Sieben von 818 Tests positiv

Kommentare