1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

400 Euro für Menschen in Not

Erstellt:

Kommentare

null
Fröhliche Gesichter bei der Spendenübergabe: Eventgastronom Kurt Höller (Mitte) und sein Weilheimer Hüttenleiter Martin Schwartz (re.) mit (v.li.) Angelika Flock, Sabine Hermann und Hans Medele von „Weilheimer Menschen in Not“. © Bianca R. Heigl

Weilheim – Auch heuer dürfen sich Weilheimer Menschen in Not wieder über eine Spende von der Intermezzo-Weihnachtshütte freuen: Der Eventgastronom Kurt Höller und sein Weilheimer Hüttenleiter Martin Schwartz überreichten eine Spende in Höhe von 400 Euro an die Initiative.

Schon seit einiger Zeit gibt es diese Zuwendung von der Hütte, die alljährlich zur Weihnachtszeit vor dem Kaufhaus Rid steht. „Wir sind hier, also wollen wir auch den Menschen hier am Ort helfen“, so Hüttenleiter Martin Schwartz.

Seit Mitte November bis Silvester wird die Intermezzo-Weihnachtshütte wieder zum beliebten Treffpunkt. Bei Glühwein und Lumumba, Currywurst und Suppen lädt das Team um Kurt Höller zum Ratschen, Lachen und Genießen ein. Gerne wird die Hütte als Zwischenstopp beim Einkaufsbummel, zur Mittagspause oder für den abendlichen Ausklang besucht. Die Initiative „Weilheimer Menschen in Not“ wurde von dem Weilheimer Hans Medele ins Leben gerufen. Der evangelische Dekan Axel Piper und sein katholischer Kollege Stadtpfarrer Engelbert Birkle sind die einzigen, die auf das Konto Zugriff haben und sie entscheiden auch, wer finanzielle Unterstützung bekommt. Wenn geholfen wird, dann nie mit Bargeld, vielmehr werden etwa offene Rechnungen beglichen.

Von Bianca R. Heigl

Auch interessant

Kommentare