Senioren-Sprecher Dr. Ulf-H. Knabe übergibt nach sechs Jahren sein Amt an Petra Stragies

Stabübergabe im Arbeitskreis

+
Stabübergabe im AK-Senioren. V.li.: Monika Funk, Dr. Ulf Knabe und Petra Stragies.

Weilheim – Seit 2012 führte Dr. Ulf Knabe den vom ihm 2012 neu belebten Agenda 21 Arbeitskreis (AK) Senioren ehrenamtlich, erst als vorläufiger, dann ab 2013 als gewählter Sprecher.

Am vergangenen Montag übergab er am Ende eines Mitgliedertreffs im evangelischen Gemeindehaus aus Alters- und Gesundheitsgründen den sprichwörtlichen Stab in Form eines USB-Datensticks an seine Nachfolgerin Petra Stragies. Sie wird das Amt gemeinsam und gleichberechtigt mit Monika Funk ausüben.

In seiner Abschiedsrede ging der 79-jährige ehemalige Chirurg mit leisem Humor auf die Gründe seines Engagements ein. Er habe damals festgestellt, dass die Weilheimer Senioren zwar immerhin rund ein Drittel der Einwohner repräsentierten, aber über keine eigene politische Stimme verfügten. „Wir Senioren vermehren uns wie die Karnickel und müssen uns irgendwie auch bemerkbar machen, darum habe ich beschlossen, den seit 2004 bestehenden Arbeitskreis zu reanimieren“, sagte er. Er habe in seiner Zeit als Sprecher im Stadtrat meist ein offenes Ohr für die Anliegen des AK gefunden. Projekte, wie der Seniorenkompass (inzwischen in vierter Auflage), die Weilheimer Seniorenmessen 2015 und 2017, das Aufstellen von Wartebänken an den Stadtbushaltestellen, Absenkungen von Bordsteinkanten an Fußgängerüberwegen, Vorträge zur Sicherheit vor Betrügern und Einbrechern und die Errichtung eines Bewegungsparcours am Stadttheater hätten verwirklicht werden können. Die eigentliche Arbeit allerdings hätten stets engagierte Mitglieder gemacht, so Knabe bescheiden.

Anerkennung für seine Arbeit kam in der Sitzung von mehreren Mitgliedern. „Du hast verschiedene Vorhaben umgesetzt und dafür gesorgt, dass die Weilheimer Bürger wissen, dass es uns gibt“, würdigte Kurt Dörr sein Engagement und verlieh Knabe im Namen aller die Urkunde eines „Ehrensprechers“. Damit hast du jederzeit freien Eintritt zu unseren Sitzungen“, witzelte Dörr.

Knabe kündigte an, auch weiterhin im Gremium mitzuarbeiten. Das umfasst unter anderem den neu gegründeten Seniorenstammtisch, der jeweils am letzten Sonntag im Monat, ab 11 Uhr, beim Dachsbräu durchgeführt werden soll. Er wird erstmals am 24. Februar initiiert. Abgesehen von einem gemütlichen Beisammensein und Meinungsaustausch werden aktuelle Themen aufgegriffen. Eventuell soll zudem der Bewegungsparcours am Stadttheater einbezogen werden, erklärten Stragies und Funk.

Von Georg Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Preisspirale für Bauland dreht sich weiter
Preisspirale für Bauland dreht sich weiter
Tüten am Kirchplatz
Tüten am Kirchplatz
Verkehrsbehinderung durch Kanalerneuerung
Verkehrsbehinderung durch Kanalerneuerung
Peter Maffay eröffnet neue Begegnungsstätte auf Gut Dietlhofen
Peter Maffay eröffnet neue Begegnungsstätte auf Gut Dietlhofen

Kommentare