Stadt beteiligt sich zum neunten Mal an der bundesweiten Klimaschutzkampagne

Weilheim tritt wieder in die Pedale

+
Beim Auftakt zum diesjährigen Stadtradeln: Einige Teilnehmer und Unterstützer sowie Bürgermeister Markus Loth (Mitte links), Stefan Frenzl, Stabstelle Mobilität & Verkehr, Radverkehrsbeauftragter (Mitte hinten) und Horst Martin, zweiter Bürgermeister (Mitte rechts).

Weilheim – Wie radelbegeistert Weilheim ist, wird vor allem bei einem Termin im Jahr deutlich.

Nämlich dann, wenn der Startschuss zur Klimaschutzkampagne Stadtradeln fällt. Auch heuer fanden sich dazu, trotz großer Hitze, wieder einige Anhänger auf dem Marienplatz ein. Vor Ort waren ebenfalls Bürgermeister Markus Loth, sein Stellvertreter Horst Martin und Stefan Frenzl, Radverkehrsbeauftragter. Loth forderte in seiner Eröffnungsrede jeden dazu auf, selbstkritisch zu hinterfragen, für welche Fahrten zwingend ein Auto benötigt werde. Die „kompakte Stadtstruktur“ Weilheims würde nämlich einen „hervorragenden“ Rahmen für alltäglich Fahrradfahrten bieten. Allerdings sind auch einige Verbesserungen in Sachen Fahrradfreundlichkeit vorgesehen. Aktuelle Beispiele sind neue Radfahrschutzstreifen im Gewerbegebiet „Am Öferl“, an der Waisenhausstraße und am Mittleren Graben. Zudem sei eine Radverbindung zwischen Weilheim und Seeshaupt geplant. Neu beim Stadtradeln ist in diesem Jahr ein Gewinnspiel, an dem sich 21 Weilheimer Geschäfte beteiligen. Belohnt wird dabei das regelmäßige Einkaufen mit dem Fahrrad während des Stadtradeln-Aktionszeitraums. Zu erkennen sind die Geschäfte am Aktionsplakat im Schaufenster. Wer Mängel an der Radverkehrsstruktur in Weilheim entdeckt, kann diese wie üblich über das „RADAR!“, zu finden unter www.stadtradeln.de/weilheim, melden. Das Stadtradeln dauert noch bis zum 19. Juli an. Anmeldungen sind weiterhin möglich. 

Von Sofia Wiethaler 

Auch interessant

Meistgelesen

"Fridays for Future": Klimastreik in Weilheim
"Fridays for Future": Klimastreik in Weilheim
Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Sperrung der Bahnstrecke zwischen Schongau und Peißenberg
Sperrung der Bahnstrecke zwischen Schongau und Peißenberg
Mit 166 km/h auf der B 2
Mit 166 km/h auf der B 2

Kommentare