Wechsel bei der ÖDP

Stadtrat Weilheim mit neuem Mitglied

Markus Loth (Mitte), ÖDP-Stadtrat Andreas Halas (links) und das neue Mitglied Dr. Roland Bosch
+
Weilheims Erster Bürgermeister Markus Loth (Mitte) verabschiedete den scheidenden ÖDP-Stadtrat Andreas Halas (links) und hieß das neue Mitglied Dr. Roland Bosch willkommen.

Weilheim – Der Weilheimer Stadtrat wird mit einem neuen Mitglied nach der Sommerpause in die nächsten Sitzungen starten. Bei der ÖDP gab es nämlich eine Veränderung.

Andreas Halas beantragte aus persönlichen Gründen die Niederlegung seines Mandats als Stadtratsmitglied auf Ende August (wir berichteten). Der Stadtrat hatte dagegen in seiner Juni-Sitzung keine Einwände und gab dem Antrag statt. Gleichzeitig wurde Dr. Roland Bosch als Listennachfolger für die ÖDP in den Stadtrat bestätigt.

In einer kleinen Feierstunde verabschiedete Erster Bürgermeister Markus Loth Halas als Stadtratsmitglied und sprach ihm für sein Wirken von Mai 2020 bis August 2021 Dank und Anerkennung aus.

Loth gratulierte zudem dem nachrückenden Stadtratsmitglied Bosch. Er hoffe auf eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit und eine – bei allen unterschiedlichen Meinungen zu verschiedenen Themen – erfolgreiche gemeinsame Amtszeit, so der Bürgermeister.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Weilheim
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Die Natur begreifen  – In der Gemeinde Eberfing wurde der erste »Schulwald« des Landkreises eröffnet
Weilheim
Die Natur begreifen – In der Gemeinde Eberfing wurde der erste »Schulwald« des Landkreises eröffnet
Die Natur begreifen – In der Gemeinde Eberfing wurde der erste »Schulwald« des Landkreises eröffnet
Staatsstraße 2057 wieder frei
Weilheim
Staatsstraße 2057 wieder frei
Staatsstraße 2057 wieder frei
Für Bayerns Natur
Weilheim
Für Bayerns Natur
Für Bayerns Natur

Kommentare