Starke Abwehr, starke Nerven Spannender – Kampf um Landesligaticket: Sieg für Weilheim

Sylvester Wolf von der Weilheimer B-Jugend setzte sich gegen die Forstenrieder Abwehr durch. Foto: Halmel

Die Oberhausener C-Jugend Mädchen sind nicht die Einzigen aus dem Landkreis, die in der kommenden Saison in der Handball-Landesliga spielen. Beim Turnier in der heimischen Jahnhalle zog die Weilheimer B-Jugend nach.

Durch Platz eins in der dritten Quali-Runde lösten sie das Ticket für die zweithöchste bayerische Liga. Die TSV-Burschen machten es aber spannend. Nur aufgrund des besseren direkten Vergleichs hatten sie am Ende gegen zwei punktgleiche Teams die Nase vorne. Eine Vorentscheidung fiel bereits im ersten Spiel gegen Forstenried. Die Weilheimer erwischten zunächst den besseren Start. Ihre Führung von bis zu zwei Toren hielt bis in die zweite Hälfte. Dann ließen sie etwas nach. Den 9:10-Rückstand steckten sie aber gut weg. Letztlich setzten sich die Gastgeber dank einer stabilen Abwehr und sicherer Abschlüsse noch mit 16:12 durch. Keine Probleme hatte der TSV-Nachwuchs dann in der zweiten Partie gegen MTV Pfaffenhofen. Die stark ersatzgeschwächten Gäste bezwangen sie klar mit 18:9. Damit war das Landesligaticket fast sicher, sofern die letzte Partie gegen Schleißheim nicht zu hoch verloren ging. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gerieten die Weilheimer jedoch ins Hintertreffen, da sie zu viele Chancen ausließen. Aufgrund einer erneut starken Abwehrleistung hielten sie die 13:15-Niederlage aber in Grenzen, so dass es zu Platz eins reichte.

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger niedergestochen: Täter auf der Flucht
31-Jähriger niedergestochen: Täter auf der Flucht
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer

Kommentare