Kinderhaus "Weltentdecker": Guter Start in schwieriger Zeit

+
Die Freude über den souverän gemeisterten Start war bei der offiziellen Vorstellung groß. V.li.: Stefan Popp, Johannes Lehnert, Hauptamt; Michaela Serfling, die Bürgermeister Markus Loth und Angelika Flock (Kindergartenreferentin); Michael Schleich, Stadtbauamt; Andrea Griese-Pelikan, Katja Habermann, Fachaufsicht Landratsamt.

Weilheim – Der Name ist treffend. Seit dem ersten April entdecken die Kinder das neue Kinderhaus „Weltentdecker“ in der Kanalstraße 2 b jeden Tag buchstäblich neu. Innen ist schon alles wie es sein soll, die Pflanzarbeiten im Außenbereich sollen im Herbst fertiggestellt werden. Bauherr ist die Stadt Weilheim, Träger das BRK Starnberg.

Das BRK betreut bereits eine dreigruppige Kindertagesstätte in Raisting. In Weilheim werden 74 Kinder in zwei Krippen- und zwei Kindergartengruppen von neun Erzieherinnen betreut, die durch drei Praktikantinnen verstärkt werden. Am vergangenen Donnerstag wurde die Einrichtung der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Ein neues Haus zu beziehen, ein eigenes Konzept mit Leben zu erfüllen ist ein klasse Gefühl und eine spannende Herausforderung für das ganze Team“, freute sich Einrichtungsleiterin Michaela Serfling anlässlich des Termins mit Vertretern von Stadt, Landratsamt und BRK. Wegen des Corona-Lockdowns musste die für 16. März angesetzte Eröffnung auf den 1. April verschoben werden. Gestartet wurde mit drei Kindern im Rahmen der Notbetreuung. Die Sperrzeit wurde für Teambildungsmaßnahmen und pädagogische Vorbereitungen sinnvoll genutzt. Voll belegt war das Kinderhaus dann schließlich am 1. Juli.

Bürgermeister Markus Loth beschrieb das in Holzsystembauweise erstellte Gebäude als sehr ansehnlich und wünschte sich eine gute Zusammenarbeit mit dem Träger. Die eng gewordene Kindergartensituation habe Handeln gefordert. Bei der Planung für das neue Haus sei man auf das städtische Grundstück gestoßen und habe sich dort für das Bauen entschieden. Loth weiter: „Wir haben uns nach reiflicher Überlegung für das BRK Starnberg als Träger entschieden. Es hat einen guten Ruf.“ Loth lobte das Stadtbauamt, welches das Projekt souverän innerhalb kurzer Zeit umgesetzt habe.

Komplimente für Bauamt und Hausteam gab es auch von der BRK-Bereichsleiterin Kinder, Jugend, Familie, Andrea Griese-Pelikan. Die Planung sei inklusive der Wünsche ebenso mit Bravour umgesetzt worden wie die schwierige Anlaufphase. Ein Dankeschön richtete der Träger an die Marinekameradschaft Weilheim, an VR-Bank, Sparkasse Oberland und Küche & Co., die mit Spenden viele Einrichtungswünsche erfüllt haben. Das zweigeschossige, aktuell voll belegte Kinderhaus kostete 3,4 Mio. Euro. Der Freistaat förderte den Bau mit 2,0 Mio. Euro. 1,4 Mio. Euro verblieben für die Stadt.

Eltern können sich unter Tel. 08151/26023560 beim Träger informieren oder in die Warteliste eintragen lassen.

Von Georg Müller

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seeshaupt: Zaubergarten zum Staunen und Lernen
Seeshaupt: Zaubergarten zum Staunen und Lernen
Erster Bauabschnitt der Säulenhalle "Stoa169" bei Polling ist eröffnet
Erster Bauabschnitt der Säulenhalle "Stoa169" bei Polling ist eröffnet
Die KlinikClowns - Ein Lichtblick für demenzkranke Menschen
Die KlinikClowns - Ein Lichtblick für demenzkranke Menschen
Vhs Weilheim: "Heimat(en)" ist das neue Schwerpunktthema
Vhs Weilheim: "Heimat(en)" ist das neue Schwerpunktthema

Kommentare