Neue Mannschaft steht

Vorstand für "Stiftung Hospizverein im Pfaffenwinkel" gewählt

+
Der neue Vorstand der „Stiftung Hospizverein im Pfaffenwinkel“: (v.li.) Jakob Schaetz, zweiter Vorsitzender; Volker Köllnberger, erster Vorsitzender; Dr. Anton Schuster, Hans Kummert und Elmar Schneiderling.

Polling – Die ambulante und stationäre Hospiz- und Palliativarbeit in der Region mit all ihren Aspekten zu fördern und zu unterstützen und damit eine dauerhafte Basis für den „Hospizverein im Pfaffenwinkel“ und den Verein „Palliahome“ zu schaffen, ist Ziel und Aufgabe der 2009 gegründeten „Stiftung Hospizverein im Pfaffenwinkel“.

Für die nächsten fünf Jahre hat der Vorstand des Hospizvereins laut Satzung fünf Mitglieder für den ehrenamtlich tätigen Stiftungsvorstand bestellt: Dr. Anton Schuster aus Weilheim, Volker Köllnberger aus Iffeldorf, Jakob Schaetz aus Bernried, Hans Kummert aus Weilheim und Elmar Schneiderling aus Bad Heilbrunn, der bisher schon dem Vorstand der Stiftung angehörte. Bei den internen Wahlen des Gremiums wurde Dr. Anton Schuster zum neuen ersten Vorsitzenden und Volker Köllnberger zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt.

Bei seiner Arbeit wird der Stiftungsvorstand vom Stiftungsungsrat unterstützt, dem Stadt- und Kreisrätin Regina Bartusch aus Penzberg, Pollings Bürgermeisterin Felicitas Betz, „Palliahome“-Vorstand Falko Bosse aus Weilheim, Oberin Sr. Raphaela vom Dominikanerinnenkloster Polling, Thomas Orbig aus Weilheim, Vorstandsvorsitzender „Sparkasse Oberland“, Dr. Kornelia Oswald-Diesel aus Hohenpeißenberg, Unternehmer Hans Schneider aus Berg, der Starnberger Landrat Karl Roth und Bernrieds Bürgermeister Josef Steigenberger angehören.

Erster Vorsitzender des Stiftungsrats war bisher Hohenpeißenbergs Bürgermeister Thomas Dorsch und zweite Vorsitzende ist laut Satzung Hospizvereinsvorsitzende Renate Dodell. Auch sie alle engagieren sich ehrenamtlich. Die erste Sitzung dieses Gremiums, bei der auch dessen neuer Vorsitzender bestimmt wird, findet Ende September statt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Andrea Jochner-Weiß bleibt mit 65,1 Prozent der Stimmen Landrätin
Andrea Jochner-Weiß bleibt mit 65,1 Prozent der Stimmen Landrätin
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Radler besprüht Hund und dessen Besitzer mit Tierabwehrspray
Radler besprüht Hund und dessen Besitzer mit Tierabwehrspray
Weilheimer verursacht Unfall nach waghalsigem Überholmanöver
Weilheimer verursacht Unfall nach waghalsigem Überholmanöver

Kommentare