Zweiter Bauabschnitt läuft

Bei der Stoa 169 wird wieder gebaut: Besuch ist trotzdem möglich

Bei der Stoa 169 werden neue Säulen aufgestellt.
+
Derzeit ist der zweite Bauabschnitt an der Künstlersäulenhalle Stoa 169 in vollem Gange.
  • Ursula Gallmetzer
    vonUrsula Gallmetzer
    schließen

Polling – In der Künstlersäulenhalle Stoa 169 wird derzeit ausgiebig gearbeitet. Doch trotz zweitem Bauabschnitt ist der Besuch weiterhin möglich.

Rund 30 neue Säulen werden aufgestellt. Hierfür ist die Absperrung eines Teiles der Halle notwendig. Denn schweres Gerät ist angerückt, um alle Säulen an den vorbestimmten Ort zu bringen. Fertig ist das Großprojekt dann aber immer noch nicht. Etwa 15 Säulen sind derzeit entweder noch unvollendet oder hängen beim Transport fest, beispielsweise an Häfen, wie der Pressesprecher der Stoa 169, Dr. Gerald Meier, auf Nachfrage erklärt.

Bis Anfang September – so der momentane Zeitplan – sollen dann alle Säulen stehen und auch das Dach soll dann fertig sein. Da die Eröffnung im letzten Herbst nur im kleinen Kreis abgehalten werden konnte, hoffen alle Beteiligten auch eine große Einweihungsfeier dann nachholen zu können.

Wer die Säulenhalle derzeit besuchen möchte, sollte sich per E-Mail unter stiftung@stoa169.com anmelden. Vor Ort liegt dann zusätzlich eine Liste aus, in die es sich einzutragen gilt. „Das klappt bisher sehr gut und die meisten halten sich an die Vorgaben“, ist Meier zufrieden. 80 Personen können sich nach aktuellen Bestimmungen gleichzeitig in der Halle aufhalten. „Diese Zahl wird eigentlich nie erreicht“, sagt der Pressesprecher. Er selbst sei – auch aufgrund der Baustelle – ohnehin meist vor Ort und auch andere Stiftungsmitglieder würden regelmäßig kontrollieren, ob die Gäste sich an die Vorgaben halten. Das Tragen der Mund-Nasen-Masken werde ebenfalls überprüft. Mit sinkenden Inzidenzwerten könnten sich die Bestimmungen demnächst aber auch ändern.

„Vereinzelt ignorieren manche die Schilder“, bittet Meier außerdem, die angelegten Parkplätze zu nutzen und nicht in Wiesen zu parken. Demnächst werde auch ein Parkscheinautomat von der Gemeinde installiert.

Wann und wo Toiletten gebaut werden, ist indessen noch unklar: „Wir prüfen verschiedene Modelle.“ Es werde auch ein Platz direkt bei der Säulenhalle in Erwägung gezogen. Bis die Toilettenfrage entschieden ist, müssen die Besucher sich mit einer Mobiltoilette, die bereits in der Nähe steht, begnügen.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Landratsamt öffnet wieder seine Türen
Das Landratsamt öffnet wieder seine Türen
Für mehr Summ und Brumm - 25 000 Bienen ziehen in den Swiss Tree Observer
Für mehr Summ und Brumm - 25 000 Bienen ziehen in den Swiss Tree Observer
Personalengpass im Bau- und Maschinenbaubereich mit Fachkräften auf Zeit überbrücken
Personalengpass im Bau- und Maschinenbaubereich mit Fachkräften auf Zeit überbrücken
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding

Kommentare