Stoa169 in Polling ist wieder für Besucher geöffnet

Stoa169 mit junger Familie im Vordergrund.
+
Seit 8. März können Kunstinteressierte die Stoa169 wieder besuchen.

Polling – Das vergangene Jahr war für Kultureinrichtungen ein schwieriges. Umso mehr freuen sich die Zuständigen, dass endlich Besucher empfangen werden dürfen. Auch die Künstlersäulenhalle Stoa169 ist nun wieder zugänglich.

Seit September sind 81 Säulen in der Stoa169 zu bestaunen. Eigentlich sollten es bereits mehr sein. Die Pandemie hat jedoch mehrere Künstler, die sich am Projekt beteiligen, eingebremst. „Einige wollten ihre Säulen vor Ort fertigstellen, das war nicht möglich“, bedauert Dr. Gerald Meier. Dennoch, so ist der Pressesprecher der Stoa169 Stiftung hoffnungsvoll, sollen ab Ende Mai weitere 40 Säulen aufgestellt werden.

„Ich bin sehr froh, dass die Liste der teilnehmenden Künstler*innen jetzt vollständig ist und die noch ausstehenden Säulen produziert werden“, ist auch Initiator Bernd Zimmer glücklich darüber, dass es endlich weitergeht. Einige der neuen Säulen sind bereits fertig. Bis Ende Juli sollen alle Kunstwerke stehen. Auch die fehlenden Dachelemente sollen dann eingebaut werden.

Dennoch wird die Halle dann noch nicht endgültig vollendet sein. Die diagonale Säulenreihe besteht aus unbearbeiteten statischen Grundsäulen. Künftig werden jedes Jahr SchülerInnen einer internationalen Kunstakademie gebeten, eine dieser Säulen zu bearbeiten. Im Sommer wird, sofern es die Corona-Lage zulässt, eine große Feier stattfinden. Denn die Eröffnung im letzten Herbst konnte zum Bedauern der Beteiligten nur im kleinen Kreis abgehalten werden.

Seitdem haben trotz der pandemiebedingten Schließungen rund 40 000 Menschen die Halle besucht. Und auch jetzt können die Stelen wieder begutachtet werden. Jedoch wird darum gebeten, sich vor einem Besuch unter stiftung@stoa169.com anzumelden und beim Besuch vor Ort in eine Liste einzutragen. Auch die geltenden Hygienebestimmungen sind einzuhalten. Sollte der Inzidenzwert im Landkreis die 100 übersteigen, muss auch die Stoa169 erneut schließen. Aktuelle Informationen gibt es im Internet unter stoa169.com.

Von Ursula Gallmetzer

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für Schnelltests – CSU/FDP-Fraktion stellt Antrag
Für Schnelltests – CSU/FDP-Fraktion stellt Antrag
Seitenstraße der Kemmelallee soll Am Barbarakeller heißen
Seitenstraße der Kemmelallee soll Am Barbarakeller heißen
Apotheke in Murnau führt Corona-Schnelltests in Drive-in-Manier durch
Apotheke in Murnau führt Corona-Schnelltests in Drive-in-Manier durch

Kommentare