Aktion Storchennest-Umsiedlung auf dem Dach des Stadttheaters abgeschlossen

Ein neuer Nistplatz für Adebar

+
Bürgermeister Markus Loth, Seniorfirmenchef Erich Maier und Sachgebietsleiter Marco Schwentzek (v. li.) vor dem neuen Nistplatz in luftiger Höhe.

Weilheim – Die Arbeiten für den neuen Nistplatz begannen um sieben Uhr früh bei strömendem Regen.

Dazu mussten im Dach des Stadttheaters ein Edelstahlmast in Sicht des alten Nestes verankert und eine Nistschale aufgesetzt werden. Beide Störche waren zu dieser Zeit mit dem Sammeln von Zweigen beschäftigt, beobachteten aber Spenglermeister Rainer Wiegler misstrauisch aus sicherer Entfernung. Ab und zu kreiste einer der beiden in niedriger Höhe über den Arbeitenden. Gegen Mittag war die Aktion abgeschlossen.

Aktion Adebar

 © Anneliese und Ottmar Back
Das Storchenpaar musste sich von seinem alten Zuhause verabschieden. © Anneliese und Ottmar Back
Adebar beobachtete die ganze Aktion von einem Kran in Sichtweite. © Georg Müller
 © Monika Brandmaier
 © Monika Brandmaier 

Hintergrund: Dass sich ein Storchenpaar das Dach des Stadttheaters als neuen Nistplatz ausgesucht hatte, war eigentlich eine erfreuliche Nachricht. Weniger dagegen, dass sich das Pärchen dafür genau auf den Schornstein gesetzt hatte.

Die Umsiedlung musste erfolgen, da das Nest die Abgasrückführung der Heizung blockiert hatte. Die Folge war, dass der Bezirkskaminkehrer die Heizung aus Sicherheitsgründen still legte. Außerdem hätten die beiden Störche beim Heizungsbetrieb wohl „heiße Füße“ bekommen oder das Nest wäre womöglich abgebrannt.

Ein Handlungsbedarf war da, wie der Sachgebietsleiter Liegenschaften der Stadt, Marco Schwentzek, mitteilte. Nach Einholung der Erlaubnis durch die Regierung von Oberbayern wurde die Firma Maier mit dem Bau eines neuen Nistplatzes aus Edelstahl wie auch der Umsiedlung beauftragt. Um Wiederholungen auszuschließen wird der Schornstein eine Überdachung erhalten. Die Kosten in Höhe von rund 6 000 Euro teilen sich die Stadt und die ausführende Firma.

Die Firma Maier feiert heuer ihr 50-jähriges Jubiläum und stellt deshalb das Material und die Arbeitsleistung in Höhe von circa 3 000 Euro kostenlos zur Verfügung. „Ich habe zum Stadttheater eine besondere persönliche Beziehung aus meiner Lehrlingszeit. Das Jubiläum war ein passender Anlass für diese Spende“, berichtete Seniorchef Erich Maier beim anschließenden gemeinsamen Interview mit Bürgermeister Markus Loth im Foyer. Nun ist zu hoffen, dass das Storchenpaar den neuen Nistplatz annimmt.

Von Georg Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Radler besprüht Hund und dessen Besitzer mit Tierabwehrspray
Radler besprüht Hund und dessen Besitzer mit Tierabwehrspray
Weilheimer verursacht Unfall nach waghalsigem Überholmanöver
Weilheimer verursacht Unfall nach waghalsigem Überholmanöver
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an

Kommentare