Die Bagger rollen 

Straßenbau im neuen Wessobrunner Baugebiet gestartet

Bürgermeister Georg Guggemos, Bauunternehmer Georg Kölbl und Tobias Steigenberger vom Bauhof auf der Baustelle.
+
Bürgermeister Georg Guggemos, Bauunternehmer Georg Kölbl und Tobias Steigenberger vom Bauhof beim Start der Bauarbeiten an der neuen Straße „An der Klostermauer“.
  • Roland Halmel
    vonRoland Halmel
    schließen

Wessobrunn – Das gute Wetter in der ersten April-Woche nutzten die Wessobrunner zum Startschuss für die Arbeiten an der Erschließungsstraße für das neue Baugebiet „Südlich der Klostermauer“.

„Wir haben dazu auch alle Anlieger im Vorfeld per Postwurfsendung informiert, dass es los geht“, berichtete Bürgermeister Georg Guggemos bei einer Baustellenbesichtigung zusammen mit Georg Kölbl, dessen Tiefbaufirma den Auftrag erhielt. „Die Fertigstellung der Straße ist bis Anfang Juli geplant“, erklärte der Bauunternehmer, der auch guter Dinge ist, den Zeitplan einhalten zu können. Die sechs Bauplätze in dem neu erschlossenen Areal die die Gemeinde vergeben kann, sind inzwischen auch alle verkauft. „Fünf sind bereits verbrieft, die sechste Verbriefung ist terminiert“, freut sich Guggemos, dass die Parzellen auf großes Interesse stießen. Wenn die Straße, die den Namen „An der Klostermauer“ bekommen wird, fertig ist, können die ersten Bauwilligen im Sommer loslegen. „Vielleicht ziehen die Ersten dann schon Ende des Jahres ein“, meinte der Wessobrunner Bürgermeister.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Impfzentrum-Außenstelle in Murnau nimmt Betrieb auf
Impfzentrum-Außenstelle in Murnau nimmt Betrieb auf
Kritik aus dem Stadtrat: Weilheim wird dennoch Sicherer Hafen
Kritik aus dem Stadtrat: Weilheim wird dennoch Sicherer Hafen
Tödlicher Unfall in Bernried auf regennasser Fahrbahn
Tödlicher Unfall in Bernried auf regennasser Fahrbahn
Neues Impfzentrum in Penzberg ‒ Schnelltests in der Stadthalle
Neues Impfzentrum in Penzberg ‒ Schnelltests in der Stadthalle

Kommentare