Familienzoff

Sohn greift Vater während eines Streits ins Lenkrad

Hände an einem Autolenkrad
+
Ein Sohn hat seinem Vater während der Fahrt ins Lenkrad gegriffen. Grund war ein Streit.

Weilheim ‒ Streitigkeiten kommen in den besten Familien vor. Während einer Autofahrt ist so ein Streit zwischen Vater und Sohn nun aber eskaliert.

Wie die Weilheimer Polizei berichtet, ist kürzlich ein 54-Jähriger mit seinem 20-jährigen Sohn als Beifahrer von Weilheim kommend auf der Bundesstraße in Richtung Starnberg unterwegs gewesen. Die beiden gerieten während der Fahrt derart in Streit, dass der 20-Jährige auf Höhe des Dietlhofer See seinem Vater in Lenkrad griff. Zu einem Unfall kam es glücklicherweise nicht. Der Vater konnte den Pkw anhalten.

Doch die Gemüter waren damit nicht beruhigt. Ihren Streit setzten sie am Straßenrand fort. Weil andere Verkehrsteilnehmer die Polizei verständigten, wurden Vater und Sohn letztlich zur Sachverhaltsklärung zur Dienststelle befördert. Gegen den 20-jährigen wird jetzt wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt.

Nach den entsprechenden Vernehmungen konnten die beiden ihre Fahrt fortsetzen. Der eigentliche Grund für den Streit konnte von den Beamten nicht in Erfahrung gebracht werden. 

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Feldscheune in Weilheim komplett niedergebrannt
Feldscheune in Weilheim komplett niedergebrannt
BRK in Weilheim startet mit Angebot von Corona-Schnelltests
BRK in Weilheim startet mit Angebot von Corona-Schnelltests

Kommentare