Aktion verlängert – Infotag auf Gut Dietlhofen

Streuobstbestellungen bis Oktober möglich

+
Projektmanagerin Eva Bichler-Öttl im Veranstaltungsraum auf Gut Dietlhofen.

Landkreis – Am Streuobstinformationstag im Juli stellte die Projektmanagerin Eva Bichler-Öttl das Biodiversitätsprojekt „Alte Obstsorten im oberbayerischen Alpenvorland“ vor.

Seit über fünf Jahren werden Sorten, die keinen auffindbaren Namen haben, aber hinsichtlich ihrer Verwertung und ihrer genetischen Grundlagen interessant sind, gesichert. Besondere Eigenschaften sind zum Beispiel eine gute Eignung zum Dörren oder zur Herstellung von Birnenprosecco. Gefördert wird die Aktion über den Bayerischen Naturschutzfonds, den Bezirk Oberbayern und den Bezirksverband für Gartenkultur und Landespflege Oberbayern. Dem vorausgegangen sind allerdings vier Jahre Suche nach besonders alten Birnen- und Äpfelsorten. Diese Suche wurde durch die Regierung von Oberbayern gefördert.

Beim Streuobstinformationstag äußerte außerdem Georg Nagl aus Eglfing seine Überlegungen zum Obstbau in Verbindung mit der Permakultur. Unter den Hochstämmen ist geplant, Kartoffeln und Gemüse anzubauen, weitere Wildgehölze am Rand beeinflussen das Kleinklima positiv.

Kreisfachberaterin Heike Grosser stellte die Streuobstpflanzaktion, den Arbeitskreis Pomologie, die geplante Obstausstellung und die Vereinsobstpressen vor. Beim anschließenden Besuch der Imkerei und der Streuobstwiese auf Gut Dietlhofen wurde weiter über Baumabstände, Pflegekonzepte und Schnittmaßnahmen gefachsimpelt. Der Informationstag wurde durch die LAG Auerbergland-Pfaffenwinkel gefördert.

Wer noch eine Bestellung zur Streuobstpflanzaktion aufgeben möchte, hat Glück: der Meldeschluss wurde auf den 6. Oktober verlängert. Dies ist der letzte Tag der Oberlandausstellung in Weilheim, auf welcher die Früchte der angebotenen Sorten (soweit verfügbar) gezeigt werden. Aus dem Arbeitskreis Pomologie stehen Mitglieder zur Beratung zur Verfügung. Die Sortenliste mit den Beschreibungen und das Bestellformular sind unter www.gartenbauvereine-wm-sog.de eingestellt und können in der Geschäftsstelle Weilheim, Pütrichstraße 8 im 3. Stock, abgeholt werden. Wühlmauskörbe und Pfähle können dazu bestellt werden. Die Lieferung erfolgt Anfang November. Die Aktion wird vom Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege durchgeführt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Freie Wähler starten mit Romana Asam als Bürgermeisterkandidatin in den Wahlkampf
Freie Wähler starten mit Romana Asam als Bürgermeisterkandidatin in den Wahlkampf
Agenturbüro erstellt Planstudie für Umgestaltung des Peißenberger Bergbaumuseums 
Agenturbüro erstellt Planstudie für Umgestaltung des Peißenberger Bergbaumuseums 
570 Unterschriften für "Ausrufung des Klimanotstands" in Weilheim
570 Unterschriften für "Ausrufung des Klimanotstands" in Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim

Kommentare