Streuobstaktion gut angenommen

1 016 neue Bäume

+
Die Streuobstaktion.

Weilheim/Landkreis – Um den Bestand an Streuobstbäumen im Landkreis Weilheim-Schongau zu erhalten und zu erweitern, fand bereits zum zehnten Mal eine Bestellaktion statt. Spitzenreiter bei den Bestellungen war diesmal Weilheim mit 257 Bäumen, gefolgt von Wessobrunn mit 97 und Altenstadt mit 51 Bäumen.

Besonders großwüchsige Obstbäume, berichtet Heike Grosser, seien wichtig für den Naturhaushalt und das Landschaftsbild. „Mit dem wachsenden Bewusstsein für gesunde Lebensmittel werden Obst und Produkte aus dem Streuobstbau immer mehr geschätzt“, weiß die Geschäftsführerin im Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege Weilheim-Schongau. Erfreulich sei es, dass immer mehr Landwirte diese Aktion nutzen, um auf ihren Grundstücken Streuobstwiesen anzulegen oder nachzupflanzen. Gemeinden und Vereine beteiligen sich ebenso.

Seit 1999 findet die Aktion alle zwei Jahre statt, organisiert wird sie vom Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege e.V. und der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege.

Die bestellten Bäume, Wühlmauskörbe und Pfähle wurden von den ehrenamtlichen Helfern der Gartenbauvereine sortiert und an der kleinen Hochlandhalle in Weilheim abgeholt.

Als „besonders erfreulich“ bewertet es Grosser, dass heuer neben einigen Eichen auch die Sommerlinden mit 68 Stück gut nachgefragt wurden. Bleibt das Interesse an dieser Sammelbestellung weiterhin bestehen, soll 2019 wieder eine Aktion angeboten werden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
Konzept für soziale Bodennutzung
Konzept für soziale Bodennutzung
22-Jähriger Tatverdächtiger in U-Haft
22-Jähriger Tatverdächtiger in U-Haft
Mehrere Angebote in der Region
Mehrere Angebote in der Region

Kommentare