Teilhabebeirat startet Umfrage und stellt sein neues Logo vor

Inklusion im Landkreis voranbringen

+
Ulrich Koch, Freie Wohlfahrtspflege im Landkreis, und Katharina Droms, Geschäftsführerin Teilhabebeirat, präsentieren das Plakat zur Landkreisumfrage mit dem Thema Inklusion und Öffentlichkeit.

Landkreis/Weilheim – Allen Menschen die bestmögliche Chance bieten, ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten – daran arbeitet der Teilhabebeirat im Landkreis Weilheim-Schongau. Zusammengefasst wird dies unter dem momentan populären Schlagwort „Inklusion“. Aktuell wird im Landkreis eine Umfrage durchgeführt, an der sich noch bis zum 2. Juni beteiligt werden kann.

Die Umfrage umfasst 17 Fragen, mit deren Hilfe ermittelt werden soll, ob in den Gemeinden bereits „Öffentlichkeitsarbeit im Bereich der Teilhabe von Menschen mit Behinderung“ stattfindet. Der Fragebogen richtet sich aber nicht nur an die Gemeinden selbst, sondern auch an Vereine, Kirche und andere Organisationen. Ziel des Teilhabebeirates ist es, einen Überblick zu den im Landkreis laufenden Maßnahmen zu erhalten und herauszufinden, ob man diese effektiver koordinieren und verbreiten kann. Darüber hinaus sollen bereits laufende, positive Beispiel der Inklusion eine Vorbildfunktion übernehmen. Um auf die Umfrage aufmerksam zu machen, hat der Teilhabebeirat auch ein Plakat entwerfen lassen, das mit den Fragebögen im Landkreis verteilt wird. Der Slogan: „Teilhabe für alle – Weilheim-Schongau für alle!“. Die Auswertung der Umfrage erfolgt dann bis zum Juli, wo das Ergebnis im Teilhabebeirat vorgestellt wird.

Mit der Umfrage-Aktion setzt der Teilhabebeirat den ersten der 15 Punkte aus dem Planungshandbuch um, das der Teilhaberat für den Landkreis auf Basis der UN-Behindertenrechtskonvention entwickelt hat. Die Themen betreffen aber nicht nur Menschen mit einer Behinderung, stellten Katharina Droms und Ulrich Koch im Pressegespräch klar. Es gehe um jeden. Um die älteren Bürger, die Eltern mit Kinderwägen oder Angestellte, die froh sind, wenn sie zum Beispiel schwere Gegenstände mit dem Aufzug transportieren können.

Wer an der Umfrage teilnehmen möchte und noch keinen Fragebogen hat, findet diesen auf der Website des Landkreises www.weilheim-schongau.de. Der ausgefüllte Umfragebogen kann per Mail an k.droms@lra-wm.bayern.de, per Fax an 0881/681-2699 oder per Post an das Landratsamt geschickt werden.

Um das große Thema Inklusion beziehungsweise Teilhabe im gesellschaftlichen Bewusstsein zu verankern, braucht es Öffentlichkeitsarbeit. Um hier auch visuell präsenter zu sein, hat sich der Teilhabebeirat ein neues Logo gegeben. Das Erkennungslogo ist ein bayerischer weiß-blauer Rautenkreis. „Das Logo spiegelt viele Aspekte wider, die wir gerne inkludiert haben wollen – gute Lesbarkeit, Wiedererkennungswert, Bezug zu Bayern. Das Wichtigste aber ist: niemand ist aus diesem Kreis ausgeschlossen“, so Droms.

Von Melanie Wießmeyer

Auch interessant

Meistgelesen

Entdecke den Pfaffenwinkler Milchweg
Entdecke den Pfaffenwinkler Milchweg
"Ein wunderbares Gute-Laune-Fest"
"Ein wunderbares Gute-Laune-Fest"
Gasoline-Oldtimertreffen 2017
Gasoline-Oldtimertreffen 2017
Für den Ernstfall gewappnet
Für den Ernstfall gewappnet

Kommentare