1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Termin für Peißenberger Gesundheitswoche 2023 steht bereits fest 

Erstellt:

Von: Bernhard Jepsen

Kommentare

Matthias Reichhart, Stefan Rießenberger (TSV-Präsident), Mechthild Merz (vhs-Leiterin), Karin Hosse, Petra Hunger und Bürgermeister Frank Zellner mit dem Werbebanner.
Das Werbebanner für die Gesundheitswoche 2023 ist bereits gedruckt (v.li.): Matthias Reichhart, Stefan Rießenberger (TSV-Präsident), Mechthild Merz (vhs-Leiterin), Karin Hosse, Petra Hunger und Bürgermeister Frank Zellner. © Jepsen

Peißenberg – Nach der dritten Auflage im Mai dieses Jahres wird es auch im kommenden Jahr wieder eine Peißenberger Gesundheitswoche geben. Der Termin steht bereits fest: So wird die Gesundheitswoche vom 23. bis 30 April stattfinden – und das mit einigen Neuerungen. 

Erstmals wird die Gesundheitswoche mit einem Messetag in der Tiefstollenhalle mit rund 30 Standanbietern, Vorführungen und Mitmachaktionen sowie einem kombinierten Blaulichttag starten. Der Messetag war ein ausdrücklicher Wunsch, der bei einem Evaluierungstreffen zur dritten Auflage von den Anbietern geäußert wurde. „Die Gemeinde kommt uns bei der Hallenmiete sehr entgegen“, berichtet Matthias Reichhart, der Organisator der Gesundheitswoche: „Der Aufbautag ist sogar kostenlos. Damit können wir den teilnehmenden Unternehmern günstige Preise anbieten. Für Vereine fallen gar keine Kosten an.“

Teilnehmen bei der Gesundheitswoche respektive beim Messetag können zum ersten Mal auch auswärtige Anbieter. „Es ist ein guter Schritt, dass man es öffnet“, sagt Karin Hosse, die Geschäftsführerin des Therapiezentrums „PRO“, das wieder als Kooperationspartner mit im Boot ist. Peißenberg würde vermutlich nicht alle Gesundheitssparten abdecken. „Und die Bürger profitieren von weiteren Anbietern“, so Hosse.

Der Messetag stockt zudem das Budget für die Organisation der Gesundheitswoche auf. Die zusätzlichen Finanzmittel sollen laut Reichhart unter anderem in eine Werbeplakatierung über die Gemeindegrenzen hinaus investiert werden. Die Messe soll im Idealfall zu einer Art „Marke“ entwickelt werden. Für die Krankenhaus-GmbH des Landkreises Weilheim-Schongau ist die Gesundheitswoche schon jetzt eine „enorm wichtige Veranstaltung“, wie GmbH-Sprecherin Petra Hunger betont. Die GmbH könne im Rahmen der Plattform für ihr breites, medizinisches Spektrum werben: „Einen Teil davon werden wir präsentieren. Ich bin überzeugt, dass es eine spannende und ereignisreiche Woche wird“, so Hunger.

Neben den etablierten Kooperationspartnern wie dem TSV Peißenberg, der Volkshochschule, der Marktgemeinde, den Gemeindewerken und dem Rigi-Center wird sich im April 2023 erstmals auch die Peißenberger Alpenvereinssektion aktiv an der Gesundheitswoche beteiligen.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare